KUNSTFREUNDE das Blog über Kunst, Künstler und Ausstellungen

Sa Januar 24th, 2009

Zum Tode von Dina Vierny – eine Große ist gegangen

Sie war die Muse von Aristide Maillol und seinen Freunden Pierre Bonnard und Henri Matisse. Der Bildhauer, der sie 1934 zu sich bat, hat sie in vielen seiner Werke verewigt. Auch wenn sie selber erst ungefähr 15 Jahre war, waren ihre Körperformen dem Werk Maillols so nah, dass der Bildhauer sie bis zu seinem Tode 1944 als Gefährtin bei sich hatte.

dina-vierny

Bildquelle: Screenshot Dina Vierny im Interview

Seine Frauenskulpturen sind die Huldigung an die Frau schlechthin, das ewig Weibliche, das prall und rund mütterlich, fließend oder auch heroisch wirken konnte. Aber hager und mager eben nicht. Das hat Maillol nie interessiert. Sein „Fahrradfahrer“ fällt deutlich hinter den weiblichen Figuren, die überlegensgroß in Bronze gegossen für das Werk Maillols stehen, ab.

Dina Vierny, aus Moldawien nach Frankreich gekommen ist knapp vor ihrem 90ten Geburtstag in Paris verstorben. Nach dem Tod Maillols machte sie sich um das Werk des Künstlers verdient, indem sie immer wieder Ausstellungen organisierte und Werke auf die ersten Documenta-Ausstellungen nach Kassel gab.

Selber war sie mit dem Nachlass von Maillol gut ausgestattet als Kunsthändlerin der klassischen Moderne tätig. Schritt für Schritt kaufte sie das Gebäude in der Rue de Grenelle 61 in Paris und eröffnete in den 90er das wunderbare Maillol-Museum. Auf drei Etagen gibt es dort klassische Moderne in Skulptur und Malerei zu sehen, Keramiken und auch gute Wechselausstellungen. Sie hatte den Daumen auf der Vermarktung Maillols Werk, so konnten billige Abgüsse von Maillol vermieden werden.

Selber war sie auch großzügig, so dass 14 Großplastiken von Maillol im neu gestaltenen Louvrepark aufgestellt werden konnten. Zur Freude der Besucherinnen und Besucher. Kinder klettern gerne auf den wogend, scheinbar weichen Frauenfiguren und als Bildmotiv kann jede Reisegruppe so aufgewertet werden.

Kunstagentur Hoffmann




1 Kommentar to “Zum Tode von Dina Vierny – eine Große ist gegangen”

Hartmann sagte:

Rest In Peace, Frau Vierny! Wir vergessen dich nicht! … 🙁

Fr 30. Januar 2009 at 12:26

Hinterlassen Sie eine Nachricht

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>