KUNSTFREUNDE das Blog über Kunst, Künstler und Ausstellungen

Mi August 26th, 2009

Archäologischer Sensationsfund in Waldgirmes – vergoldeter Pferdekopf aus Bronze gefunden

Für Geschichtsinteressierte ist der Fund vielleicht keine Überraschung und auch der Fundort ist Dank der Imperium, Konflikt, Mythos- Ausstellung in Haltern, Kalkriese und Detmold kein unbekannter mehr, aber spannend ist es doch was die Archäologen so alles aus dem Boden holen.

imperiumlogoLogo von Imperium-Konflikt-Mythos

Am 27. August 2009 will das hessische Wissenschaftsministeriums den bei Ausgrabungen in der römischen Stadt Germania Magna in Waldgirmes bei Gießen gefundenen vergoldeten, lebensgroßen Pferdekopf der Öffentlichkeit präsentieren. Die Ausgräber in Waldgirmes fanden vor nicht allzu langer Zeit erstmal einen Brunnen. Und den haben sie jetzt weiter archäologisch untersucht, da in aufgegebenen Brunnen gerne Abfall oder Reste von allem Möglichen „entsorgt“ wurden. Und in dem Schutt und Abfall findet sich dann erfahrungsgemäss immer mal was spannendes oder einfach ein Überblick über Lebens- und Esskultur. Soweit so gut. In Waldgrimes fand sich dann noch etwas mehr. Nämlich ein lebensgroßer Pferdekopf einer vergoldeten bronzenen Reiterstatue und ein Schuh des Reiters. Das Bild von dem Kopf ist hier zu finden.

Bemerkenswert ist, dass es bisher in Deutschland einen solchen Fund, gemessen an Qualität und Erhaltung noch nicht gegeben hat. Der mal in Augsburg gefundene römische Pferdekopf habe nicht diese Qualität gehabt, heisst es aus Fachkreisen. Nach ersten Untersuchungen gehört der Pferdekopf wohl zu einem Kaiserreiterstandbild, vermutlich des Augustus. Just also der Kaiser, dessen Legionen mitsamt dem Varus in Kalkriese untergingen. (Regierungszeit von  23 vor bis 14 nach Christus). Darüber hinaus werden in Waldgirmes seit Jahren Fragmente eines Reitersstandbilds ausgegraben, wie jetzt auch schon einige Funde in Haltern am See in der Ausstellung zu sehen sind. Vielleicht findet sich so Stück für Stück ein einmaliges Puzzle zusammen.
Bildquelle: Erklärungsversuch der Varusschlacht durch Playmobil-Römer in Haltern, hier beim Aufbau oder Abbau?

Damit aber alles Hand und Fuss und jetzt auch Kopf hat, was die Funde angeht, werden die offiziellen Einzelheiten erst am Donnerstag, den 27. August 2009 vorgestellt.

Konzept- und Projektentwicklung

[ad#ad-fuer-beitraege]




2 Kommentare to “Archäologischer Sensationsfund in Waldgirmes – vergoldeter Pferdekopf aus Bronze gefunden”

Kristin, Playmobil Fan sagte:

Hello, Super Beitrag. Unser Sohn sammelt alles, was er von Playmobil bekommen kann.

Do 27. August 2009 at 07:56

Präsentation des gefundenen römischen Pferdekopfes durch die Staatsministerin in Wiesbaden | kunstfreunde sagte:

[…] Ausgrabungen in Waldgirmes hatten in den vergangenen Jahren immer wieder Bruchstücke eines lebensgroßen […]

Do 27. August 2009 at 15:41

Hinterlassen Sie eine Nachricht

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>