KUNSTFREUNDE das Blog über Kunst, Künstler und Ausstellungen

Sa Juni 4th, 2011

Der Zauber der Landschaft im Saarlandmuseum

Wohin man schaut, für die einen ist und bleibt die Landschaft das Thema. Dort wo der Mensch nur er selber ist, verloren ist, untergeht oder sich verlieren kann.
Diesen Zauber beschwört auch das Saarlandmuseum, Saarbrücken. Seit dem 28. Mai und noch bis zum 28. August 2011 sind dort Landschaftszeichnungen aus dem Besitz der Alten Sammlung zu sehen.

Die Landschaftsmalerei gilt als eine der frühesten Formen der künstlerischen Auseinandersetzung des Menschen mit seiner Umwelt. Sie umfasst die Darstellung von Naturausschnitten ebenso wie den von Menschenhand bestimmten Kulturraum. Die Ausstellung zeigt etwa 60 ausgewählte Landschaftszeichnungen aus dem Grafischen Depot der Alten Sammlung. Die Auswahl der Zeichnungen reicht vom frühen 17. Jahrhundert bis zum Ende des 19. Jahrhunderts. Die zum größten Teil erstmals ausgestellten Werke – hauptsächlich aus der Zeit des Klassizismus und der Romantik – geben zumeist natürlich belassene, teils reale Landschaften wieder, die vielfach durch architektonische Versatzstücke bestimmt werden.

[ad#ad-fuer-beitraege]




hier kommentieren to “Der Zauber der Landschaft im Saarlandmuseum”

Dieser Beitrag wurde bislang nicht kommentiert.

Hinterlassen Sie eine Nachricht

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>