KUNSTFREUNDE das Blog über Kunst, Künstler und Ausstellungen

Fr Januar 24th, 2014

Tatort Paderborn – Skulpturenprojekt 2014

2007 gab es die erste Auflage des Tatort Paderborn. In Jahr 2014 gibt es eine Neuauflage mit neuem Schwerpunkt. Es wird dem Phänomen Fußgängerzone nachgegangen. Das  Kunstprojekt im öffentlichen Raum in der historischen Innenstadt der alten Domstadt startet am 29. Mai und wird bis zum 07. September 2014 dort zu sehen sein.

Das Konzept des Kurator Florian Matzner und der Ausstellungsgesellschaft Paderborn hangelt sich an den Fragen entlang: Was passiert im Zentrum unserer Städte?, Wem gehört der öffentliche Raum?, Wo schlägt das Herz der Stadt?

Sind Fußgängerzonen ein Erfolgs- oder ein Auslaufmodell? Erleben wir sie als Konsumentenrennbahnen, stadtplanerische Schandflecken, Flaniermeilen, Treffpunkte?

In Paderborn beschäftigen sich Künstlerinnen und Künstler aus ganz Deutschland und dem angrenzenden Ausland mit solchen Fragen. Sie beteiligen sich am temporären Kunstprojekt „Tatort Paderborn – Phänomen Fußgängerzone“. Eingeladen wurden sie von Kurator Florian Matzner und der Ausstellungsgesellschaft Paderborn.

Den Auftakt für Tatort Paderborn – Phänomen Fußgängerzone bildet eine Arbeit, die schon aufgebaut wurde. Die Arbeit „später sein wird“ von Christian Hasucha (Berlin), vor dem Hauptbahnhof gehört bereits zum neuen Kunstprojekt im öffentlichen Raum von Paderborn (Eröffnung: 29. Mai 2014). Die große Apfelbaum-Silhouette, die ein frisch gepflanztes Apfelbäumchen umrahmend beschirmt, ist ein Vorbote des neuen Kunstprojekts am Ort des Kommens und Gehens, am Tor zur Innenstadt. Die Stiftung der Sparda-Bank West hat dieses Werk ihres Kunstpreisträgers NRW 2012/13 der Stadt Paderborn und ihren Bürgern geschenkt.

 

 

Merken




1 Kommentar to “Tatort Paderborn – Skulpturenprojekt 2014”

Nachrichten zur Stadt Paderborn sagte:

News zu Paderborn

Tatort <b>Paderborn</b> – Skulpturenprojekt 2014 | kunstfreunde

Fr 24. Januar 2014 at 18:57

Hinterlassen Sie eine Nachricht

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>