KUNSTFREUNDE das Blog über Kunst, Künstler und Ausstellungen

Di Januar 26th, 2016

Gletschersymposium und Ausstellung snow future in München

Mit Hansjoerg Dobliar, Philipp Messner und Walter Niedermayr machen sich drei Künstler auf die Suche nach den offensichtlichen und schleichenden Veränderungen der Berglandschaft. Dabei interessiert sie besonders die Betrachtung einer durch menschliches Eingreifen gestalteten Landschaft.

Aber nicht vordergründige Kritik an der Zerstörung von Natur durch den Menschen steht im Fokus der künstlerischen Spurensuche. Wichtig ist ihnen die Entdeckung von abstrakten Kompositionen in den meist verlassenen Schneelandschaften. Ihr Blick wirft auch die Frage auf, inwiefern die Kunst zu bestimmten Sehnsuchtsbildern von Natur beiträgt. Mit ihren unterschiedlichen Herangehensweisen brechen die drei Künstler radikal mit jeglichem Klischee und arbeiten heraus, wie konstruiert, fiktiv und hyperartifiziell alpine Landschaften sein können.

Wer derzeit an der Alten Pinakothek vorbei spaziert kann sehen, wie Philipp Messner am Montag in einer spektakulären Aktion die Wiese mit drei Schneekanonen in einen bunten Kunstschneeteppich verwandelt hat. Bereits zum Jahreswechsel 2013/2014 fand ein ähnliches Happening am Karerpass in Südtirol statt. Damals lud Messner den Fotokünstler Walter Niedermayr zu einer künstlerischen Kooperation ein, deren Ergebnis jetzt erstmals in der ERES-Stiftung gezeigt wird. Mit Hansjoerg Dobliar haben die beiden Künstler zudem einen Maler gebeten, weitere überraschende Blicke auf die Alpenlandschaft und ihre Veränderungen zu werfen.
Gletschersymposium
Donnerstag, 28. Januar, 19 Uhr, Prof. Dr. Wilfried Haeberli, Universität Zürich:
„Alpines Eis im Rückzug. Neue Landschaften für künftige Generationen“

Im Anschluss diskutiert Prof. Haeberli, einer der weltweit führenden Glaziologen, mit dem renommierten Südtiroler Fotokünstler Walter Niedermayr. Beide sind seit über 30 Jahren in den Gletscherregionen unterwegs und dokumentieren die dramatischen Veränderungen in den Alpen mit den Mitteln von Wissenschaft bzw. Kunst.

Weitere Vorträge und Künstlergespräche
Samstag, 20. Februar 2016, 15 Uhr
„Bilder, welche Bilder? Über Abstraktion und Realität in den Alpen“
Künstlergespräch mit Hansjoerg Dobliar, Philipp Messner und Walter Niedermayr

Montag, 14. März 2016, 19 Uhr
Prof. Dr. Philipp Felsch, Institut für Kulturwissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin
„Laborlandschaften. Die Alpen als Raum der Wissenschaft“

Donnerstag, 21. April 2016, 19 Uhr
Prof. Dr. Bernhard Tschofen, Institut für Populäre Kulturen, Universität Zürich
„Alpine Bildwelten. Was prägt unsere Vorstellungen vom Sehnsuchtsort Berge?“

Eintritt frei!Anmeldung empfohlen unter info@eres-stiftung.de
snow future
Die Alpen – Perspektiven einer Sehnsuchtslandschaft in Kunst und Wissenschaft
27. Januar – 23. April 2016 Hansjoerg Dobliar. Philipp Messner. Walter Niedermayr.

Eröffnung, Dienstag, 26. Januar, 19 Uhr

Gletschersymposium mit Prof. Wilfried Haeberli und Walter Niedermayr
Donnerstag, 28. Januar, 19 Uhr




hier kommentieren to “Gletschersymposium und Ausstellung snow future in München”

Dieser Beitrag wurde bislang nicht kommentiert.

Hinterlassen Sie eine Nachricht

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>