KUNSTFREUNDE das Blog über Kunst, Künstler und Ausstellungen

Fr Juni 6th, 2008

Fussballhelden sehen rot – Internationales Grafikdesignprojekt zur Euro 2008 in Buchform

Eigentlich würde man ja denken, dass sich Kunst und Fußball ausschließen.

Aber es gibt unter den Künstlern wohl auch einige Fußballfans, so dass es immer wieder zu Symbiosen kommt. Bei artinfo24 kann man dieses Phänomen entdecken.

Der tolle Fußball-Foto-Band „Faces of Football“ war einmal so eine „Sternstunde der Fußball-Foto-Kunst“ von Matthias Braschler und Monika Fischer nur noch antiquarisch zu bekommen.

Eine weitere Besonderheit ist das Projekt des Herzglutverlages aus der Schweiz. „Fussballhelden sehen rot“ ist ein internationales Grafikdesignprojekt zur Euro 2008 bei dem sich verschiedene Illustratoren aus verschiedenen europäischen Ländern dem Thema angenommen haben. (Für die Fifa WM 2006 gab es auch schon ein ähnliches Projekt, das ebenfalls nur noch antiquarisch zu bekommen ist.)

Fussballhelden sehen rot



Fußballhelden sehen rot

von dem Illustratorenteam Jerzovskaja, Beach erdacht und von Kollegen in unverwechselbarer Manier mitgestalte worden. Der Band hat 280 Seiten und ist in englischer und deutscher Sprache zu bekommen. Eine Ausstellung zum Projekt findet noch bis zum 30.Juni 2008 in der alten Kaserne in Luzern statt.

Es ist eine humorvolle, sehr treffende Bestandsaufnahme des fußballerischen Personals in Europa und zeigt die Stars von der Euro 08 in ungewohntem Licht. So manch ein Landsmann bringt seinen Stürmerstar so rüber, wie er wohl nur zu Hause gesehen werden kann.

Gemacht wie die kultigen Fussballsammelbildchen, wird der Band mit insgesamt 802 Bildern ausgestattet. Das sind natürlich nicht nur die aktuellen Beteiligten, sondern insgesamt 50 Mannschaften, mit den Nichtteilnehmern Serbien und England, sowie den alten Helden bis 1960.

Denn vor dem Spiel ist nach dem Spiel, oder so.




hier kommentieren to “Fussballhelden sehen rot – Internationales Grafikdesignprojekt zur Euro 2008 in Buchform”

Dieser Beitrag wurde bislang nicht kommentiert.

Hinterlassen Sie eine Nachricht

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>