KUNSTFREUNDE das Blog über Kunst, Künstler und Ausstellungen

So September 27th, 2015

Herford baut zweites Stadttor wieder auf

In Herford läuft seit 2010 das Projekt „5 Tore / 5 Orte“.
Die Idee dahinter ist die ehemaligen Stadttore der alten Hansestadt durch zeitgenössische Kunst wieder erlebbar zu machen und herauszuheben.
Das erste Tor stammt von Dennis Oppenheim. Er stellte seine riesigen „Safety Cones“ 2010 an der Stelle eines ehemaligen Stadttores auf. Die Orte die heute nur wichtige Kreuzungen im Stadtbild sind und eher menschliche „Un-Orte“ sind, bekommen ihre Bedeutung und ihren Zweck, die Stadt zu markieren wieder. Die Idee stammt von Marta Direktor Roland Nachtigäller.

Fernando Sanchez CastModell für das Lübbertor_copyright_the artist
Bildquelle: Fernando Sánchez Castillo Modell für das Lübbertor © the artist

Das zweite Tor wird jetzt der international gefeierte Bildhauer Fernando Sánchez Castillo gestalten. Umgesetzt wird das skulpturale Werk des Künstlers an der belebten Kreuzung am Lübbertor. Eine Straßenlaterne wird hier mit einer funktionsfähigen Kamera versehen deren Bilder online live verfolgt werden können. Auf diesem Mast wird eine in Bronze gegossene menschliche Figur, die wartend in die Ferne blickt, zu sehen sein. Auch durch die derzeitig dramatische Flüchtlingssituation erhält Castillos Werk eine ungeahnte Aktualität.

Das ironische Brechen der Idee historischer Denkmäler und das Neudenken ihrer Funktion spielt in Castillos Arbeiten immer wieder eine entscheidende Rolle. So auch bei seinen Exponaten für die Marta Ausstellung „Sieben auf einen Streich“ im Jahr 2006. Ebenso wird diese Frage in seinem Farbdruck „The Nature of Culture“ aufgegriffen und diskutiert. Der hochwertige Farbdruck ist Teil der exklusiven Marta Jubiläumsedition „10 Jahre – 10 Künstler“ und ist auf 100 Stück limitiert. Weitere Informationen zu der Jubiläumsedition erhalten Sie unter http://marta-herford.de/index.php/shop/editionen/.

banner waagercht




hier kommentieren to “Herford baut zweites Stadttor wieder auf”

Dieser Beitrag wurde bislang nicht kommentiert.

Hinterlassen Sie eine Nachricht

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>