KUNSTFREUNDE das Blog über Kunst, Künstler und Ausstellungen

Mo März 7th, 2016

Kunstgeschichte Online – Städel Kurs mit Uni Lüneburg

„Kunstgeschichte Online – der Städel Kurs zur Moderne“ führt von der Mitte des 18. Jahrhunderts bis in die Gegenwart. Basierend auf 250 ausgewählten Werken der Städelschen Sammlung erwartet die Lernenden ein abwechslungsreiches Programm mit rund 40 Stunden Arbeitsmaterialien zur Kunstgeschichte. Neben einführenden und erklärenden Filmen zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten finden Kursteilnehmer spielerische Lernformate, vertiefende Texte sowie einen umfangreichen Zeitstrahl zu historischen Ereignissen, Künstlern und Schlüsselwerken der modernen Kunst von 1750 bis heute. Durch den Kurs führt der renommierte Schauspieler und Grimme-Preisträger Sebastian Blomberg, das Sound-Design gestaltete der Berliner Musiker Boys Noize. Das neue digitale Angebot richtet sich an alle, die auf abwechslungsreiche, zeitlich flexible Weise kunsthistorische und bildwissenschaftliche Kenntnisse erlangen wollen. Gleichermaßen Bildungs- und Weiterbildungsangebot ist der kostenlose Onlinekurs für Teilnehmer ohne kunsthistorisches Fachwissen ebenso attraktiv wie für jene, die bereits Vorkenntnisse besitzen.

Schon jetzt können Sie sich über den Link http://onlinekurs.staedelmuseum.de den Trailer zum Kurs ansehen und erste Einblicke in das Lernprogramm bekommen.Die Frankfurter sind wie immer fleissig und es gibt schon 7 Trailer zu sehen. Wir favorisieren den Dada-Trailer:

Und wem noch das ein oder andere Thema fehlt. Hier gehts zu dem Vortrag Bildhauerinnen in der Moderne




1 Kommentar to “Kunstgeschichte Online – Städel Kurs mit Uni Lüneburg”

Thomas sagte:

Kunstgeschichte Online… wie fein ist das denn…? Schöner Artikel über eine gute Website in Sachen Kunst und Kultur. Lohnt sich wahrhaftig… Reinschauen ein Muss!
Liebe Grüße und weiterhin gutes Gelingen.

Do 24. März 2016 at 15:57

Hinterlassen Sie eine Nachricht

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>