KUNSTFREUNDE das Blog über Kunst, Künstler und Ausstellungen

Do Juni 6th, 2013

Glam! The Performance of Style – Bäppi la Belle in der Frankfurter Schirn

In der groß angelegten Ausstellung „Glam! The Performance of Style“ (14. Juni – 22. September 2013) widmet sich die Schirn Kunsthalle Frankfurt der Glam-Ära und deren weit über die Kunstszene hinausreichenden stilprägenden Einfluss.

Glam Schirn

Glam! The Performance of Style – Katalog zur Ausstellung

Auch das Rahmenprogramm der Schau wird schillernd und schrill: Ab dem 16. Juni 2013 führt der Travestiekünstler Bäppi la Belle mit typisch hessischem Sprachkolorit und – very british – in der Rolle der „Lisbet Windsor“ durch die Ausstellung. Während der Glam!-Führungen wird Bäppler in einem eigens für die Schirn kreierten Kostüm auftreten und den Besuchern eine exklusive Mischung aus Wissenswertem über die Glam-Ära und Frankfurter Witz bieten.

Thomas Bäppler-Wolf (*1961 in Frankfurt) ist als Entertainer, Tanzlehrer und Choreograph weit über die Grenzen Hessens bekannt. Das Frankfurter Urgestein bezeichnet seine Shows als „Travedy“ – einer Mischung aus Travestie und Comedy. Der Vorverkauf für „Huch, wie schrill! Die Glam!-Führung mit Lisbet Windsor“ startet ab dem 13. Juni in der Schirn Kunsthalle Frankfurt.

Die Glam-Ästhetik der frühen 1970er-Jahre hatte als visuell überbordende Ausdrucksform einen weit über die Kunstszene hinausreichenden stilprägenden Einfluss. Glam bezeichnet den extravaganten Stil, den Musiker wie David Bowie und Marc Bolan im Großbritannien der frühen 1970er-Jahre populär machten und der mit seiner respektlosen Verbindung von Hoch- und Subkultur sowie der Infragestellung gesellschaftlich tradierter Begriffe wie Identität und Geschlecht zum weltweiten Phänomen wurde.

Ihren Ursprung hatte die Bewegung ebenso in den Konzepten Andy Warhols wie in der britischen Kunsthochschulszene, wo der Maler und Grafiker Richard Hamilton mit der These, dass alle Kunst gleichberechtigt sei, starken Einfluss auf seinen Schüler Bryan Ferry ausübte. Dieser sollte als Kopf der Band Roxy Music zum Inbegriff des absoluten Kunstprodukts des Glam werden, indem er Avantgarde, Pop-Art, Art Déco, Camp-, Trash- und Kitschelemente sowie klassischen Hollywood-Chic zu einer ultraartifiziellen Ästhetik verband.

In einer aufwändigen Inszenierung, die mit Glitzervorhängen, Scheinwerfern und Bühnenelementen die Schirn-Galerieräume zur Plattform der Selbstdarstellung macht, zeigt die Ausstellung „Glam! The Performance of Style“ erstmals den vielfältigen Einfluss der Glam-Ära auf Film, Fotografie, Mode, Grafikdesign, Performance- und Installationskunst, Malerei und Bildhauerei.

Neben rund 100 Werken von u. a. Guy Bourdin, Gilbert & George, Peter Hujar, Ray Johnson, Allen Jones, Jürgen Klauke, Ed Paschke, Sigmar Polke, Cindy Sherman und Ulay runden Fotografien von Mick Rock und Karl Stoecker, Originalkostüme und umfangreiches Dokumentationsmaterial die Ausstellung ab.

ORT: Schirn Kunsthalle Frankfurt, Römerberg, D-60311 Frankfurt. DATUM: So, 16. Juni, So, 30. Juni, Mi, 3. Juli und Fr, 5. Juli 2013 , Beginn 19.00 Uhr. GEBÜHR: 15 €, inkl. Eintritt in die Ausstellung, Vorverkauf ab Mittwoch 13. Juni 2013. ANMELDUNG: Tel. 069-29 98 82-112, fuehrungen@schirn.de. INFORMATION: www.schirn.de, welcome@schirn.de

Galerie Hoffmann Banner1




hier kommentieren to “Glam! The Performance of Style – Bäppi la Belle in der Frankfurter Schirn”

Dieser Beitrag wurde bislang nicht kommentiert.

Hinterlassen Sie eine Nachricht

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>