KUNSTFREUNDE das Blog über Kunst, Künstler und Ausstellungen

Do September 29th, 2016

Museum Folkwang zeigt Dancing with Myself aus der Sammlung Pinault Collection

Ach wie schön, dass so mancher Text indirekt zum Schmunzeln einlädt. Die Präsentation des französischen Großsammlers Pinault mit dem Titel „Dancing with Myself“ wird mit Spannung erwartet. Steht doch der Topsammler, der seine Millionen auch in Kunst investiert vor der Tür. Tolle Arbeiten, große Namen mit dem Geschmack eines Connaisseurs zusammengetragen.
Und dann kommt es so nebenbei, was die geneigte Öffentlichkeit bei diesem Essener Blockbuster erwartet: Zitat:…“ ist aber auch ein wilder Ritt durch die Kunstgeschichte der letzten 50 Jahre„. Ja wie herrlich. Das ist ehrlich. Wenig Strategie, viele Namen, das was gefällt und eben auch viel was bei einer Überblicksausstellung fehlt. Aber egal es geht um den Geschmack des Besitzers. Nicht mehr aber auch nicht weniger. Und der macht, was für ihn wichtig ist in sein Depot rein, wie der Volksmund sagt.
Kunstgeschichtlich, Politisch, für die Masse der Menschen ist das nicht wichtig, vielleicht. Aber durch diese Sammlung ist das Wichtige gesetzt. Aus die Maus. So wird auch Kulturpolitik gemacht.

Dancing with Myself ist eine Ausstellung des Museum Folkwang und der Pinault Collection. Und das wird sehenswert. Der Mann hat ja Geschmack. Und weil das auch sehr wertvoll ist, ist die Schau auch gefördert vom Programm Jeunes Commissaires des Bureau des arts plastiques et de l’architecture des Institut français worden.

Und hier noch etwas O-Ton zur Ausstellung:

Was besaß noch Wahrheit und Gültigkeit in den 1970er Jahren – außer der Erfahrung des eigenen Körpers? Die damalige postmoderne Ironie und Infragestellung von Selbstbildern und Rollenklischees trifft nun auf eine Haltung von jungen Künstlerinnen und Künstlern, die wieder einen festen sozialen und politischen Standort haben, die ihre eigene Biografie und ihren Körper benutzen, um Stellung zu beziehen in den Verwerfungen einer globalisierten und ungleichen Welt.

Künstler:
Adel Abdessemed, Alighiero Boetti, Claude Cahun, Maurizio Cattelan, John Coplans, Urs Fischer, LaToya Ruby Frazier, Lee Friedlander, Gilbert & George, Robert Gober, Nan Goldin, Félix González-Torres, Rodney Graham, David Hammons, Roni Horn, Kimsooja, Martin Kippenberger, Kurt Kranz, Urs Lüthi, Steve McQueen, Boris Mikhaïlov, Bruce Nauman, Paulo Nazareth, Helmut Newton, Roman Opalka, William Pope.L, Arnulf Rainer, Charles Ray, Lili Reynaud-Dewar, Ulrike Rosenbach, Allan Sekula, Cindy Sherman, Jo Spence, Hito Steyerl, Rudolf Stingel, Alina Szapocznikow

artfair-galerie-hoffmann-banner




hier kommentieren to “Museum Folkwang zeigt Dancing with Myself aus der Sammlung Pinault Collection”

Dieser Beitrag wurde bislang nicht kommentiert.

Hinterlassen Sie eine Nachricht

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>