KUNSTFREUNDE das Blog über Kunst, Künstler und Ausstellungen

Di Februar 3rd, 2015

C/O Berlin zeigt Talents 32 . Kunst, Freiheit und Lebensfreude

Das C/O Berlin setzt vom 18. April bis 28. Juni 2015 die Serie Talents unter dem Titel Kunst, Freiheit und Lebensfreude mit Bildern von Emanuel Mathias und Texten von Sabine Weier fort. Wie bisher auch stellt die Reihe Talents junge Fotografen und Kunstkritiker an der Schwelle zwischen Ausbildung und Beruf vor.

Emanuel Mathias bearbeitet dieses historische Material und kompiliert mit der Serie „Kunst, Freiheit und Lebensfreude“ eine Art Erinnerungsraum, in dem der Betrachter mit Versatzstücken der DDR-Vergangenheit konfrontiert wird. Inhaltlich greift die Arbeit drei große Themen auf, die eng miteinander verzahnt sind: Archiv, Gedächtnis und Fotografie. Formal besteht sie aus zwei Teilen. Für den ersten wählt Mathias einige Seiten aus den Brigadebüchern aus, reproduziert sie und versieht sie mit einem Passepartout. Indem er die Bilder freistellt, aber ihre Positionierung auf der Seite beibehält, inszeniert er sie neu, ohne dabei den Bezug zum Ausgangsmaterial zu verlieren. Für den zweiten Teil sucht der Künstler zehn Textstellen mit Abmahnungen aus und lässt sie auf Baumwolltücher sticken. Duktus und Farbigkeit der im Original handschriftlich gestalteten Textstellen behält er bei.

Emanuel Mathias, geboren 1981, studierte Fotografie bei Timm Rautert und Christopher Muller in Leipzig. Nach dem Diplom 2009 beendete er im September 2011 sein Studium als Meisterschüler von Tina Bara. Seit 2003 nahm er an verschiedenen Ausstellungen teil, zuletzt in „Kino und der kinematografische Blick“ , Kunsthalle Memmingen und „Gold“ (Einzelausstellung) in der Galerie M2A, Dresden (beide 2013). Unterstützt von der IFA und dem DAAD verbrachte er 2011 und 2012 mehrere Monate in Istanbul, Türkei. 2011 erhielt er den Marion-Ermer Preis und 2013 den SYN Award der SYN Stiftung in Kooperation mit der Stiftung Bauhaus Dessau und einen damit verbundenen dreimonatigen Aufenthalt am Bauhaus. Emanuel Mathias lebt und arbeitet in Leipzig.

Sabine Weier, geboren 1980, studierte Medien- und Kommunikationswissenschaft, Anglistik und Hispanistik mit den Schwerpunkten Medientheorie und Bildwissenschaft. Seit einigen Jahren schreibt sie als freie Journalistin und Autorin über zeitgenössische Kunst. Für verschiedene Zeitschriften und Zeitungen bespricht sie Ausstellungen und berichtet von internationalen Kunstveranstaltungen. Festivals wie die Transmediale oder Tanz im August hat sie in festivaleigenen Blogs mit kunstkritischen Texten begleitet. Darüber hinaus verfasst sie Essays für Publikationen und Ausstellungsbeiträge für Institutionen wie die Schirn Kunsthalle in Frankfurt. Sabine Weier lebt und arbeitet in Berlin.
Und noch mal die Facts:

Talents 32 . Kunst, Freiheit und Lebensfreude
Emanuel Mathias / Sabine Weier

Ausstellung 18. April bis 28. Juni 2015
Eröffnung Freitag, den 17. April 2015 . 19 Uhr

Öffnungszeiten täglich . 11 bis 20 Uhr
Eintritt 10 Euro . ermäßigt 5 Euro

Ort C/O Berlin . Amerika Haus
Hardenbergstraße 22-24 . 10623 Berlin
www.co-berlin.org

eventfotografie duesseldorf quer




hier kommentieren to “C/O Berlin zeigt Talents 32 . Kunst, Freiheit und Lebensfreude”

Dieser Beitrag wurde bislang nicht kommentiert.

Hinterlassen Sie eine Nachricht

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>