KUNSTFREUNDE das Blog über Kunst, Künstler und Ausstellungen

Fr Juli 2nd, 2010

48 Stunden Neukölln – Garvin Nolte zeigt crossroads (what to do)

Welcher Weg oder klassisch Lateinisch „Quo vadis“ ist eine der Fragen, die die Menschheit immer mal wieder bewegte. Heute im Zeichen der digitalen Welt ist das Navigationsgerät eines der Hilfsmittel, diese Frage zu beantworten.

Heute spricht man von „digitaler Demenz“, wenn Elektronik den Menschen das Überlegen, welches der richtig Weg ist abnehmen.

In dem Kunstprojekt 48 Stunden Neukölln hat der Künstler Garvin Nolte, diese Frage dramatisch in Szene gesetzt: Crossroads (what to do) zeigt, daß mit der Absicht den „richtigen Weg“ zu finden, nicht nur ein räumlich erreichbares Ziel gemeint sein muß. Sondern eben auch das imaginäre innere Lebensziel. Und was passiert in der Kunstaktion Noltes? 25 Navis quaken mit ihren Computerstimmen den scheinbar richtigen Weg und der Autofahrer fährt seinen Weg, scheinbar unbeirrt und dann ist eben „Neuberechnung in Gang“, oder „Bitte wenden“ oder „in 15 Metern links abbiegen“. Je nach System und Programmierung ist es dann wieder alles offen. Wie im wirklichen Leben, jeder findet seine eigenen Kreuzwege,… und das ist auch gut so.

Hier zum Hereinversenken und Meditieren oder zum wahnsinnig werden

crossroads (what to do) from Garvin Nolte on Vimeo.

[ad#ad-fuer-beitraege]




2 Kommentare to “48 Stunden Neukölln – Garvin Nolte zeigt crossroads (what to do)”

N. Hobrecht sagte:

Vergangene Woche habe ich die Installation gesehen und war begeistert: Die Räumlichkeit in dem Museum geben dem ganzen noch einen Hall, der das ganze noch dramatischer erscheinen lässt.

Laut Flyer übrigens immer noch im Rahmen einer Ausstellung zu sehen !

So 4. Juli 2010 at 23:44

Marta Herford zeigt Unsichtbare Schatten – Bilder der Verunsicherung | kunstfreunde sagte:

[…] Und da Künstlerinnen und Künstler ja als Seismographen der Gegenwart, das oft  noch eher wahrnehmen, finden sich Kunstwerke, die die Diagnose “Krise”, “Abstieg” oder aber auch “Frei werden” tragen. Garvin Noltes “crossroads” ist so eine Arbeit. […]

Do 2. September 2010 at 14:23

Hinterlassen Sie eine Nachricht

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>