KUNSTFREUNDE das Blog über Kunst, Künstler und Ausstellungen

Do Juni 5th, 2014

Brachum-Kunstpreis an Christian Odzuck verliehen

Die bisher noch nicht als Zentrum der zeitgenössischen Kunst aufgefallene Mittelstadt Rheda-Wiedenbrück in Nordrhein-Westfalen traut sich was.
Sie hat mit Hilfe von mehreren vermögenden Bürgerinnen und Bürgern, einer lokalen Stiftung und der wohlwollenden Förderung des Stadtoberhauptes einen Kunstpreis gestiftet der jetzt erstmals verliehen wurde. Der Schwerpunkt des Preises ist das Thema Kunst und Architektur, das durch die Abschaffung des Kunst am Bau Gesetzes sehr in den Hintergrund getreten ist.

Christian Odzuck Bildquelle: Christian Odzuck bei seiner Rede

Der Preisträger ist der 36-jährige Künstler Christian Odzuck aus Düsseldorf. In seiner Einführung sprach der künstlerische Leiter des Marta Herford, der auch Juryvorsitzender war, Roland Nachtigäller von den Fragen, die nach der Essenz eines Ortes fahnden. Fragen stellen und sie sofort beantwortet bekommen ist heute gang und gäbe. Ein Künstler der von Außen nach den Essenzen einer Stadt fragt, ihre Bewohner mit künstlerischen Positionen konfrontiert, die genau diese Fragestellungen: warum sind wir so, warum finden wir das gut, warum ist unser Gemeinwesen so wie es sich jetzt dem Künstler darstellt, formuliert, sind die Dinge die die Entwicklung eines Gemeinwesens voran bringen.

„Wenn wir alle nur noch unseren Vorgarten pflegen, ist keine Entwicklung mehr“, so Nachtigäller. Und er hat Recht. Mutig ist daher die Preisstiftung- und Vergabe, (Namensgeber ist ein Renaissancebaumeister, der im 16.ten Jahrhundert Schlösser und Häuser in der Stadt Rheda-Wiedenbrück baute), an einen ausgewiesenen „Künstlerstörenfried“ wie Christian Odzuck. Einer, der auch die Sensibilität und den Mut mitbringt Fragen zu stellen mit seiner Kunst, Fragen, die vielleicht nicht nur angenehm sind. Eine Kunst, die vielleicht aber auch eine Vielschichtigkeit sichtbar machen hilft, die da ist und nur durch die finanziell starken Positionen in der Stadt die Kultur definieren wollen, nicht mehr so auffällt.

Jeder Stadt kann man nur wünschen, dass sich Menschen finden, die diese Ansätze zum Wohle aller, „und wenn wir uns auch nur jeden Tag darüber ärgern“ möglich machen. Kunst berührt, gerne im Herzen und dann ist sie richtig gut.

Brachum-Kunstpreisträger 2014 in Rheda-Wiedenbrück ist Christian Odzuck, die Übergabe des noch zu realisierenden Kunstwerks ist für 2015 vorgesehen.




2 Kommentare to “Brachum-Kunstpreis an Christian Odzuck verliehen”

Dieser Beitrag wurde bislang nicht kommentiert.

Hinterlassen Sie eine Nachricht

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>