KUNSTFREUNDE das Blog über Kunst, Künstler und Ausstellungen

Do März 9th, 2017

Wolfsburg zeigt Hans op de Beeck

Im April wird es duster in Wolfsburg – könnte man meinen, wenn man die Ankündigungen des Kunstmuseums Wolfsburg zur kommenden Retrospektive des Multimediakünstlers Hans op de Beeck sieht.
Die Ausstellung Out of the Ordinary, die am 9.4.2017 startet und bis zum 3.9.2017 läuft ist nichts für schwache Nerven.
Die Settings sind dunkel und unheimlich. Hier möchte man nicht alleine unterwegs sein. Aber die Figuren die zum Teil angedeutet sind, oder sich in ihrem Tun zu verlieren scheinen geben auch keine Wärme und Sicherheit. Alles Psychopathen oder was, könnte man sich fragen.
Es wird gesammelt, man ist mit den Augen in der Dunkelheit unterwegs. Und durch die feine und kluge Lichtregie erscheint so manche Unterführung in Echt schon wie ein anheimelnder Ort, im Kontrast zu op de Beecks Arbeiten.
Die Retrospektive als Gesamtkunstwerk: Auf mehr als 2200 Quadratmetern in und um die große Ausstellungshalle mitsamt ihrer Empore können die Besucher des Kunstmuseums Wolfsburg eintauchen in die faszinierende Kunst-Welt von Hans Op de Beeck. Und das macht die Faszination aus. Es ist nicht ein überschaubarer Bildausschnitt auf 90 x 80 cm sondern lebensgroß und daher auf Augenhöhe mit dem Betrachter. Also nichts für schwache Nerven.




hier kommentieren to “Wolfsburg zeigt Hans op de Beeck”

Dieser Beitrag wurde bislang nicht kommentiert.

Hinterlassen Sie eine Nachricht

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>