KUNSTFREUNDE das Blog über Kunst, Künstler und Ausstellungen

Mo Mai 12th, 2008

Wohin in Wien, wenn man nicht zur UEFA Euro 2008 will?

Mit Zürich ist Wien wohl die Stadt die es dem Fussballmuffel am einfachsten macht, nicht hingehen zu müssen.

Wien ist ein Kaffeehaus und dort ist das Leben. Kenner meinen ja, dass deshalb die Österreicher nie Fussballweltmeister, geschweige denn Fussballeuropameister werden, weil kein Kaffeehaus 132 m x 42 m groß ist. Und es gibt im Stadion auch nicht das Wägelchen mit Kuchen oder 120 verschiedenen Kaffeesorten. Soweit zur österreichischen Seele.

Wien Logo 08

Viele tolle Museen randvoll mit wunderbarer Kunst gibts in Wien zu sehen. Im Unteren Belvedere wird mit dem Jubiläum der Wiener Schule, dem Phantastischen Realismus gehuldigt. Die Albertina und das Obere Belvedere beschäftigen sich mit Oskar Kokoschka und die Hofburg beschäftigt sich mit Sissi.

Wer in das Haus der Wiener Sezession am Karls Platz kommt, der wird in dem Kugelaufsatz vielleicht die künstlerische Apotheose eines Fussballs sehen, aber auch dort ist Jugendstil und Expressionismus zu Hause. Gustav Klimt ist ja auch immer einen Blick wert, auch wenn die Gold-Adele nach New York umgezogen ist.

Hier endet unsere Reihe „Wohin in… Österreich wenn man nicht zur UEFA Euro 2008 will“ –  The End –

Teil 1, Teil 2, Teil 3




4 Kommentare to “Wohin in Wien, wenn man nicht zur UEFA Euro 2008 will?”

Wohin in Innsbruck, wenn man nicht zur UEFA Euro 2008 will? | kunstfreunde sagte:

[…] Auch die zweite Hälfte der Gastgeber der diesjährigen UEFA Euro 2008, Österreich und seine Austragungsorte sollen bedacht sein. Hier jetzt der Austragungsort Innsbruck. Teil 1, Teil 4 […]

Sa 17. Mai 2008 at 23:29

Fussballfieber - Fussballfrust - und ein bißchen Kunst - Zu Gast bei Verlierern | kunstfreunde sagte:

[…] wir ja dem allgemeinen Fussballfieber trotzend, auf alternativ Besuchsmöglichkeiten in allen acht Hostcities während der Euro 08 […]

Do 12. Juni 2008 at 23:15

Wohin in Klagenfurt, wenn man nicht zur UEFA Euro 2008 will? | kunstfreunde sagte:

[…] Tapfer durch, es ist ja nur die Vorrunde! Dann ist es bald vorbei und nur die Public Viewing Areas bleiben noch eine Weile. Und wenn der Lindwurm und Maria Theresia wieder frei sind, man wieder Fahrrad fahren darf, dann war alles nur ein (Alp)-Traum. Teil 1, Teil 2, Teil 4 […]

Fr 13. Juni 2008 at 11:11

Wohin in Salzburg, wenn man nicht zur UEFA Euro 2008 will? | kunstfreunde sagte:

[…] Der Blick von der Festung ist leider kostenpflichtig und das wird auch erst kurz vorher verraten, so dass man eben nicht mehr umdreht, vorallem wenn man die steilen Stiegen hochgeastet ist. Das nennt man auch Marketing. Ein schöner Blick von oben ist schon eine Entschädigung. Überall kann man nett essen und trinken und natürlich wird auch hier der morbide Charme der verflossenen K. u. K. Zeit deutlich. Auf dem historischen Friedhof, historische Persönlichkeiten, aber für moderne Kunst dann doch ein Lichtblick. Das Museum der Moderne auf dem Mönchsberg zeigt zur Euro 08 eine Francis Bacon Ausstellung. Ein Schelm der Böses dabei denkt, … Fussballfans können bestimmt auch weniger hässlich feiern und abends in einer lauschigen Sommernacht schmecken die fast runden Mozartkugeln auch jedem. Bin mal gespannt, ob es Mozartkugeln im Fussballgewand geben wird?! Teil 1, Teil 2, Teil 4 […]

Fr 13. Juni 2008 at 11:12

Hinterlassen Sie eine Nachricht

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>