KUNSTFREUNDE das Blog über Kunst, Künstler und Ausstellungen

Mi Januar 7th, 2015

Villa Zander zeigt die Die Metamorphose des Lagerfeuers in Köln

In Ergänzung der Ausstellung Topf und Deckel – Kunst und Küche, in der Villa Zanders in Bergisch Gladbach wird vom 18.01. bis zum 08.03.2015 die Ausstellung „Die Metamorphose des Lagerfeuers“ -Arbeiten von Studentinnen und Studenten der Köln International School of Design in Köln gezeigt.

Die Metamorphose des Lagerfeuers

Logo der Schau

Das Projekt unter der Leitung von Prof. Wolfgang Laubersheimer hat sich dem Thema Küche und Kochen mit Exponaten aus Malerei, Fotografie, Video, Skulptur und Design gewidmet. Es werden im Zusammenhang der PASSAGEN Köln experimentelle Beiträge von Studierenden der Köln International School of Design präsentiert. 19 Studentinnen und Studenten haben eigene Beiträge in verschiedensten Medien und mit unterschiedlichen Ansätzen erarbeitet.

Die Zubereitung von Essen unterliegt einem stetigen evolutionären Wandel. Seit der Entdeckung des Feuers hat sich dieser artifizielle Vorgang immer wieder mit verschiedensten Technologien den Anforderungen an die sozialen Gegebenheiten angepasst. Aufzuzeigen, wie diese Technologien sich entwickeln könnten, in mittelbarer und unmittelbarer Zukunft, ist eines der Ziele dieser Ausstellung.

Die Objekte in der Ausstellungsgestaltung der Studierenden laden ein zu einer Reise durch Ideen und Experimente und fordern auf, sich mit der Frage zukünftiger Entwicklungen auseinander zu setzen.

Zu den einzelnen Beiträgen:

EGGSPERIMENTS

„Eggsperiments“ ist eine experimentelle Methode, ein pochiertes Ei zuzubereiten. Unter der Benutzung des Magnetrührers, einem normalerweise nur in Laboren verwendeten Gerätes, wird die pochierte Form optimiert und zu erhalten versucht. Das Projekt wird von gelegentlichen live-Experimenten begleitet.

FIT CUISINE
„Fit Cuisine“ ist eine Symbiose des etablierten Fitness-Trends mit dem grundsätzlichen Bedürfnis, sein eigenes Essen zuzubereiten. Es bringt auf ironische Weise Kritik am modernen und schnellen Zeitgeist hervor und steigert durch Selbsterfahrung nebenbei das Bewusstsein über den wahren Wert von elektrischer Energie.

GUNFIRE
„Gunfire“ ist eine moderne Version des urzeitlichen Lagerfeuers, kombiniert mit einer neuartigen Interpretation des

Gasherdes. Die herkömmlichen Pfannen und Töpfe verbannend stellt „Gunfire“ eine revolutionäre Art des Kochens dar.

TRANSACESS KITCHEN

„Transacess Kitchen“ basiert auf einem neuen sozialen und interaktiven Kocherlebnis. Je nach Mahlzeit kann die Küche durch die drei flügelähnlichen Arbeitsplatten transformiert werden und öffnet so den Raum Küche, um Kochen und Lebensmittelpräperation mit Familien und Freunden zu teilen.

THE BLOCK

„The Block“ ist eine skulpturelle, doch schlicht perfekte Küche für verschiedenste Umgebungen. Es ist das Konzept einer minimalistischen und avantgardistisch designten Küche, die High-Tech-Technologien, ergonomische Formen und unerwartete vertikale Stauraumlösungen miteinander vereint.

ORIGAMI KITCHEN

Von der asiatischen Kunst des Origami inspiriert ist die „Origami Küche“ eine faltbare, flexible Küchenlösung, die sich nach den Bedürfnissen des Benutzers minimieren oder expandieren lässt. Nach derselben asiatischen Manier beinhaltet die Küche zudem ein kleines Reisbeet, das durch das beim Kochen kondensierte Wasser bewässert wird.

VERTICAL GARDEN

Der „Vertical Garden“ ermöglicht das Anbauen eigener Gemüse und Kräuterarten im eigenen Zuhause. Er bewässert die Pflanzen eigenständig und reguliert auch den benötigten Lichteinfall, ganz ohne Eingreifen des Besitzers.

THE AUDIBLE KITCHEN

Die Soundinstallation konzentriert sich auf der Wahrnehmung der Küche durch Geräusche und lädt die Besucher auf eine akustische Reise durch den Prozess des Kochens vom Anfang bis zum Ende.

SMELLMORY

„Smellmory“ ist eine Komposition verschiedenster Gerüche mit dem Ziel, wertvolle Momente so frisch und intensiv wie möglich zu bewahren. Die Besucher werden auf einer Geruchsreise in ihre Vergangenheit zurückversetzt, in der sie sich vergangener Emotionen, Gefühlen und Traditionen erinnern.

MOSIS (Hidden Subjects)

„Mosis“ ist eine Oberfläche zum Arbeiten und Essen, die sich schnell zu einer Kochfläche umformen lässt. Ihre zahlreichen versteckten Features ermöglichen es dem Benutzer, die Freude einfachen Kochens auch in engen Räumen oder kleinen Appartements erleben zu können.

NATIVE COOKING (Samoan Umu)

In Samoa wird das traditionelle Umu seit mehr als zweitausend Jahren betrieben. Das Projekt veranschaulicht und erklärt diese Urform des Kochens, die überraschend anders als die westliche Art der Zubereitung von Lebensmitteln ist.

TeilnehmerInnen:
Felix Ahn, Patrick Bieschinski, Maria Del Pilar De Arino Bello, Paul Guddat, Carsten in der Elst, Hassan Kaya,
Angelia Igorevna Knyazeva, Christoph Laszig, Lara Liese, Jan Lukas Mevis, entaro Morita, Paul Peeters, Larissa Richter, Andreea Rusu, Annabel Setefano, Franziska Severin, Daniel Slowes, Jacqueline Staiger, Pia-Marie Stute,

Weitere Veranstaltungen im Rahmen des PASSAGEN-Programms:

Mi 21.01.2015, 18:00 – 20:00 Uhr, Cocktailtag mit Führung

Do 22.01.2015, 18:00 – 20:00 Uhr, Suppenküche Franz Burkhardt nimmt seine Küche in der Ausstellung Topf und Deckel – Kunst und Küche in Betrieb.

So 25.01.2015, 11:00 – 12:00 Uhr, Öffentliche Führung

In Kooperation mit: Köln International School of Design, Fakultät für Kulturwissenschaften, Fachhochschule Köln




hier kommentieren to “Villa Zander zeigt die Die Metamorphose des Lagerfeuers in Köln”

Dieser Beitrag wurde bislang nicht kommentiert.

Hinterlassen Sie eine Nachricht

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>