KUNSTFREUNDE das Blog über Kunst, Künstler und Ausstellungen

Sa Juli 31st, 2010

Thomas Baumgärtel und die ruhr2010

„Alles Banane oder was“ ist nur einer von vielen Kommentaren zu dem Projekt des berühmten Künstlers und Bananensprayers Thomas Baumgärtel anlässlich der ruhr2010.

Logo des Thomas Baumgärtel-Projektes in Dortmund

Das Projekt mit dem schönen Namen„Phoenix aus Asche“ spielt nicht nur mit der griechischen Mythologie, sondern auch mit der Geschichte der Region und seiner Entwicklung. Daher ist die Idee hochpoetisch und die künstlerischen Mittel unverwechselbar und interessant.

So wie originäre Kunst sein sollte. Baumgärtels Idee das Motto der ruhr2010 „Wandel durch Kultur“ mit einer Stahlskulptur am Hochofen auf dem Gelände Phoenix West in Dortmund in seiner eigenen Formensprache zu zeigen, ist genial und witzig zugleich.

Die geplante über 30 m grosse Skulptur aus Stahl soll am Hochofen 5 in Dortmund auf dem Gelände Phoenix-West in 65 Meter Höhe installiert werden.  Der Bauantrag wurde im Juni 2010 genehmigt, so dass die Arbeiten jetzt auf Hochtouren laufen.

Natürlich bleibt diese Skulptur, die eben keinen Bergmann irgendwo zeigt nicht unwidersprochen und ist sie auch kein traditionelles „U“ auf der ehemaligen Brauerei, aber sie ist unverwechselbar und auch sehr ruhrgebietig, da die Menschen der Region ja auch sehr humorvoll und eigen sind. Eine Mischung, die z.B. auffällt, wenn man dort Vorträge hält. Überall in der Republik sind die ersten Stuhlreihen leer, dort sind sie immer voll. Eben immer mitten drin und das verbindet Baumgärtels Anliegen in der Kunst und mit der Kunst.

Das vor Ort Gegenstimmen laut werden, ist nicht verwunderlich, schließlich wird mit der Skulptur eine neue Landmarke in Sachen Kunst geschaffen und das gemütliche der heimischen Kunstproduktion fällt mal wieder auf, und das will eben nicht jeder.

Wer sich noch für Baumgärtels Projekt engagieren will, ist noch herzlich willkommen, da noch Geld für das Projekt fehlt. Kontakt hier

[ad#ad-fuer-beitraege]




hier kommentieren to “Thomas Baumgärtel und die ruhr2010”

Dieser Beitrag wurde bislang nicht kommentiert.

Hinterlassen Sie eine Nachricht

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>