KUNSTFREUNDE das Blog über Kunst, Künstler und Ausstellungen

Do Juni 5th, 2008

The Roof is the limited – Monumenta im Grand Palais in Paris, Teil 1

Gross, eigentümlich strahlend, quer lagernd im Pariser Himmel, ruhig am Rande der Champs Elysee, so oder so ähnlich kann man das Grand Palais erleben, wenn man nach Paris reist. Die große „Leibesfülle“ des riesigen Ausstellungspavillions wird gleichzeitig mit mehreren Ausstellungen bespielt.

Grand Palais aussen, Paris

(Für Architekturfreunde die Maße: Das Grand Palais wurde für die Weltausstellung von 1900 gebaut. Das prägende, riesige Glasdach erreicht am höchsten Punkt in der Kuppel eine Höhe von 60 Metern. Das Schiff erstreckt sich am Boden über 200 Meter Länge und hat eine Grundfläche von 13.500 m² aus einem Stück. (Stahl und Glas sind die beherrschenden Elemente)

Drinnen gibt es Platz ohne Ende. Wenn „Marie Antoinette“ durchs Trianon fegt, zeigt Richard Serra seinen Beitrag zur Monumenta. Wunderbar wandelbar und nur die riesige Glaskuppel ist das Limited.

Kuppel Grand Palais

Im letzten Jahr begann die Reihe mit dem deutschen Künstler Anselm Kiefer, der 2008 den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels erhalten hat und ihn am 19. Oktober 2008 bekommen wird.

Kiefers Arbeit „Sternenfall“ setzt sich mit dem Erinnern und der deutschen Geschichte auseinander. Sehr komplex arbeitet Kiefer seit 1969 an den Themen Shoa, Trauer und Erinnerung.

Sein Biograf Daniel Arasse formulierte das so: „Kiefer baut Gedächtniswerkzeuge auf, die weniger zur Erinnerung dienen, als zur Bestimmung der Art und Weise, wie man sich erinnert, womit, mit welchem Bild, auf welchem Hintergrund… Kiefer arbeitet weniger an der Erinnerung als über die Erinnerung“. Das Gedächtnis wird im Bild doppelt stofflich: Substanz und Schlüssel zum Verständnis. Im Grand Palais schuf Kiefer riesige Einbauten die an Zerstörung, Kultur und Archaeologie erinnerten. Der große Raum war beklemmend voll. Am besten zu sehen im Making of.

Richard Serra, der Künstler des Jahres 2008 macht das anders: ….(weiter Teil 2)




2 Kommentare to “The Roof is the limited – Monumenta im Grand Palais in Paris, Teil 1”

The Roof is the limited - Monumenta im Grand Palais in Paris, Teil 2 | kunstfreunde sagte:

[…] Künstler in der Reihe, zeigt im Grand Palais die Arbeit “Promenade”. (Für Teil 1 der Reihe klick […]

Fr 6. Juni 2008 at 00:37

Friedenspreis des Deutschen Buchhandels - Anselm Kiefer | kunstfreunde sagte:

[…] Fragen, ob der Literatur die Helden ausgehen? Jetzt bekommt erstmals ein bildender Künstler, Anselm Kiefer, den wichtigsten deutschen Literaturpreis. Ei der […]

Di 21. Oktober 2008 at 19:38

Hinterlassen Sie eine Nachricht

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>