KUNSTFREUNDE das Blog über Kunst, Künstler und Ausstellungen

Di August 23rd, 2011

TextilWerk Bocholt als zweiter Teil des Textilmuseums des LwL steht vor der Eröffnung

Nach zweijähriger Umbauphase eröffnet der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am 2. September die historische Spinnerei Herding als zweiten Teil seines Textilmuseums Bocholt. 5,9 Millionen Euro aus dem Konjunkturpaket flossen in die Sanierung. Das Industriedenkmal an der Aa soll in den kommenden Jahren als Kulturforum Strahlkraft für die ganze Region entfalten.
Ein neuer Name markiert die räumliche und inhaltliche Erweiterung: das alte Textilmuseum mit seiner Weberei und die neue Spinnerei heißen jetzt zusammen „TextilWerk Bocholt“.
Ein gläserner Kubus hoch über der Stadt, darunter vier Etagen mit viel Platz für Geschichte, Kunst und Kreativität -das ist die neue Attraktion Bocholts, die am 2. September 2011 eröffnet wird.
Unter dem Café liegen vier Etagen mit insgesamt 9.000 Quadratmetern Platz für Geschichte und Vermittlung, Kunst und Kreativität, Begegnung und Innovation. Verbunden sind die Ebenen durch eine Stahltreppe, die in den ehemaligen Seilgang der Spinnerei eingebaut wurde. Der Anstrich steht noch aus: Zur Eröffnung wird die Treppe wie ein roter Faden den Weg durch das Gebäude weisen.

[ad#ad-fuer-beitraege]




hier kommentieren to “TextilWerk Bocholt als zweiter Teil des Textilmuseums des LwL steht vor der Eröffnung”

Dieser Beitrag wurde bislang nicht kommentiert.

Hinterlassen Sie eine Nachricht

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>