KUNSTFREUNDE das Blog über Kunst, Künstler und Ausstellungen

Fr Juli 17th, 2015

Skulpturenpark Waldfrieden Wuppertal zeigt Ausstellung von Lynn Chadwick

Chadwick? Wer? diese Frage wurde 1956 beantwortet, als der damals junge Bildhauer im Alter von nur 42 Jahren den Preis für Skulptur der Biennale von Venedig bekam.

Der Künstler gehörte damals zu einer jungen Generation englischer Bildhauer, die mit vielen ästhetischen Konventionen gebrochen hatten. Statt mit traditionellen Materialien wie Holz, Stein oder Ton arbeiteten sie mit Gips, Eisen und industriellen Werk­stoffen. Die zerklüfteten Ober­flächen ihrer Skulpturen waren Ausdruck des Bemühens um eine Dematerialisierung der Masse und eine Lebendigkeit der Linie. Das raue England, dass auch in der Malerei zu finden ist und in Ausstellungen z.B von Frank Auerbach in Bonn oder letztens in Münster zu sehen war.

Die Ausstellulng von Lynn Chadwick (1914-2003) die jetzt im Skulpturenpark Waldfrieden in Wuppertal zu sehen ist, zeigt eine Auswahl von Bronze­arbeiten des Künstlers aus den 50er und 60er Jahren.  Seine Metall­skulpturen, die sowohl vom menschlichen Körper als auch von der Natur inspiriert wurden und deren Formen­sprache der reinen Abstraktion zum Teil sehr nahe kommt werden jetzt in Wuppertal bis Oktober zu Gast sein. Die Ausstellung entstand in Zusammen­arbeit mit der Galerie Blain|Southern.

Laufzeit der Ausstellung: 18. Juli bis 18. Oktober 2015

Klarheit-und-Opulenz-w




hier kommentieren to “Skulpturenpark Waldfrieden Wuppertal zeigt Ausstellung von Lynn Chadwick”

Dieser Beitrag wurde bislang nicht kommentiert.

Hinterlassen Sie eine Nachricht

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>