KUNSTFREUNDE das Blog über Kunst, Künstler und Ausstellungen

Mi Mai 22nd, 2013

Museum Marta Herford – zeigt Kunstausstellung Visionen

Erstmals widmet sich eine Ausstellung ausführlich dem Phänomen der Vision in der zeitgenössischen Kunst. Wie unterscheidet sie sich von der Utopie, welche Energien liegen in ihr für eine aktive Zukunftsgestaltung?
Das Herforder Museum Marta steht in einer Stadt, die sich mit Visionen auskennt. Nicht nur das Marta selber, ein Leuchtturm in der Provinz, ist einer Vision entsprungen, bereits im 10. Jh. gab es eine berühmte Marien-Vision mit Wallfahrt und allem drum und dran.
Die Ausstellung „Visionen“ lehnt sich an die Geschichte an, hat aber die zeitgenössische Kunst fest im Blick.
Visionen, verstanden als sinnliche, alltagsnahe und erhellende Erfahrung mit Zugang zu seherischem Denken und Empfinden. Aus inneren Welten bringen Visionen Eindrücke einer wandelbaren Wirklichkeit ans Licht. Welche Wirkungen erzeugen Visionen? Was ist Teil ihres geheimnisumwobenen Wesens? Sichtbar wird ein schier unendliches Potenzial.

Visionen entstehen auf der Grenzlinie zwischen bekannten und unbekannten Welten, zwischen offener Gegenwart und naher Zukunft: Visionen artikulieren Wünsche und Forderungen, wollen damit in das aktuelle Zeitgeschehen eingreifen. Besonders Künstler zeigen ein sensibles Gespür gegenüber visionären Entdeckungen. Sie eröffnen neue Zukunftsbilder und beleuchten bisher ungeahnte Handlungsspielräume. Ausstellungszeitraum vom 25.05 bis 08.09.2013.

Folgende Künstlerinnen und Künstler sind im Marta vertreten: Franz Ackermann, Francis Alÿs, Benjamin Bergmann, Michaël Borremans, Guillaume Bruère, Mel Chin, Walter Dahn, Christoph Dettmeier, Felix Droese, Carola Ernst, Andrea Fogli, Andrew Gilbert, Lothar Götz, Jana Gunstheimer, David Hammons, Steven C. Harvey, Jeppe Hein, Peggy & Thomas Henke, Christian Jankowski, Almut Linde, Christof Mascher, E. S. Mayorga, Gianni Motti, Matt Mullican, Mwangi Hutter, Panamarenko, Dan Perjovschi, Ulrich Pester, Anne-Julie Raccoursier, Werner Reiterer, Thomas Ruff, Andreas Slominski, Johanna Tiedtke, Jorinde Voigt, Lawrence Weiner.

In Herford selber , werden noch weitere Veranstaltungen und Ausstellungen an anderen Orten teil der Ausstellung sein, so die Ausstellung der koreanischen Künstlerin Mi-Kyung Lee – „Der weite Blick“ in der St. Johanniskirche am Neuen Markt, die vom 25.5. bis zum 08.09.2013 dort zu sehen ist.




1 Kommentar to “Museum Marta Herford – zeigt Kunstausstellung Visionen”

Marta einundzwanzig mit Künstlergespräch in Herford | Die Ostwestfalen sagte:

[…] von 18 bis 21 Uhr ein besonderes Abendprogramm. Um 19 Uhr gewährt der an der Ausstellung „Visionen“ beteiligte Künstler Felix Droese im Gespräch mit dem Kurator Dr. Michael Kröger […]

Di 6. August 2013 at 09:18

Hinterlassen Sie eine Nachricht

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>