KUNSTFREUNDE das Blog über Kunst, Künstler und Ausstellungen

Do Juli 16th, 2015

Museum der Westküste zeigt zwei Ausstellungen Na Hoover und Denis Rouvre

Das Museum der Westküste feiert seinen 6ten Geburtstag mit zwei Ausstellungen. Einmal mit Nan Hoover und als zweites mit Denis Rouvre. Dieses beiden Ausnahmekünstler der zeitgenössischen Kunst, die die Medien Video, Videostill, Fotografie, Zeichnung und Skulptur (Hoover) sowie Fotografie (Rouvre) arbeiten zeigen neuees Arbeiten.

westkuste Bildquelle: Plakat der Ausstellungen

„Nan Hoover – Zeit Natur Licht“

Mit der Ausstellung Nan Hoover werden 33 Werke versammelt, darunter vier Videos, etwa wie hier gezeigt „La Luna“ und „Flora“. Es ist eine für Norddeutschland in ihrem Umfang bislang einmalige und eigens für das Museum Kunst der Westküste zusammen mit der Nan Hoover Foundation, Amsterdam, konzipierte Schau. Präsentiert werden Videos, Farb- und S/W-Fotoarbeiten sowie Skulpturen und Kohle- bzw. Pastellzeichnungen. Nan Hoover zählt zu den Pionierinnen der internationalen Licht-, Video- und Performancekunst. Sie war Teilnehmerin der documenta und der Biennale Venedig. In der Nachfolge von Nam June Paik hatte Sie die Professur für Film- und Videokunst an der Akademie in Düsseldorf inne. In New York geboren und ausgebildet, zog sie 1969 nach Amsterdam, nahm die niederländische Staatsbürgerschaft an und wechselte hier von der Malerei zu den Medien Video, Lichtkunst und Performance, Fotografie und Bildhauerei. Seit 2005 lebte Nan Hoover in Berlin.

Das Künstlerbuch „night letters“ von Nan Hoover mit ausgewählten Abbildungen und „Nachtgedanken“ der Künstlerin in englischer Sprache kann im Museumsshop zum Preis von € 25 erworben werden.

„Denis Rouvre. Low Tide – Japan nach dem Tsunami“

Parallel wird mit 17 Portraits, wie das von Chiyoko Matsuoka, und 12 Landschaften, wie die Aufnahme aus Onagawa, erstmals in Deutschland die 2011/2012 entstandene Serie „Low Tide – Japan nach dem Tsunami“ des französischen Fotokünstlers Denis Rouvre, geb. 1967, gezeigt. Die Serie wurde im New York Times Magazine publiziert und mit zahlreichen Preisen prämiert, darunter der 3. Preis des World Press Photo Award 2012.

Das aufwendig bebilderte Buch „Denis Rouvre. Low Tide – Le Japon du chaos“ kann zum Preis von € 39,90 im Museumsshop und im Buchhandel oder oben erworben werden (Verlag Somogy Edition d’Art, 2012).

Klarheit-und-Opulenz-w




hier kommentieren to “Museum der Westküste zeigt zwei Ausstellungen Na Hoover und Denis Rouvre”

Dieser Beitrag wurde bislang nicht kommentiert.

Hinterlassen Sie eine Nachricht

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>