KUNSTFREUNDE das Blog über Kunst, Künstler und Ausstellungen

Fr Dezember 2nd, 2016

Marta Herford zeigt Fotografieausstellung – Anders Petersen

Freunden der Fotokunst ist der Schwede Anders Petersen (*1944) längst ein Begriff. Schön dass das Marta Herford diesen international einflussreichsten Fotografen nach Westfalen zu holen.

Petersen erlangte Bekanntheit durch seine speziellen Fotofelder: Milieus an den gesellschaftlichen Rändern: Gefängnisse, psychiatrische Anstalten, Rotlichtviertel, Pflegeheime. Kultstatus erreichte er mit seinen in den 1960er Jahren entstandenen Schwarzweißporträts von sozialen Außenseitern auf der Reeperbahn in Hamburg. Bis heute verströmen seine eindringlichen Fotoessays eine rastlose Lebensenergie und einen fast lyrischen Klang. In eigenen Welten.

Bis in die Gegenwart seiner jüngsten Werkgruppen wie „City Diary“(2012) und „Rome“ (2012) ist der empathische Blick des Fotografen auf sein Gegenüber zu spüren. Seine Bilder sind erfüllt von Respekt gegenüber dem Anderen, seinen Aggressionen wie auch seinen Sehnsüchten. „Ich suche eine Beziehung zu den Menschen, die ich fotografiere. Und das hat viel zu tun mit dem Verlangen, den Träumen, den Geheimnissen. Vielleicht auch mit unseren Alpträumen und Ängsten.“ (Anders Petersen)

Anders Petersen – Retrospektive
4. Dezember 2016 – 12. März 2017, Marta Herford (Lippold-Galerie, 1. Stock), Eröffnung: Sonntag, 4. Dezember, um 11.30 Uhr

eventfotografie duesseldorf




hier kommentieren to “Marta Herford zeigt Fotografieausstellung – Anders Petersen”

Dieser Beitrag wurde bislang nicht kommentiert.

Hinterlassen Sie eine Nachricht

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>