KUNSTFREUNDE das Blog über Kunst, Künstler und Ausstellungen

Sa Dezember 22nd, 2007

MARTa 2008 – das neue Programm MARTa im Gehrybau in Herford

marta.jpg

Das MARTa Herford hat sein neues Programm für das Ausstellungsjahr 2008 vorgestellt. Höhepunkt wird die Ausstellung zu Max Bill im Frühjahr 08 sein. Das Konzeptkunstwerk, das in einem Gebäudes des Architekten Frank O. Gehry zuhause ist, hat sich in der Museumslandschaft Deutschlands langsam etabliert.

Hier die einzelnen Ausstellungen in chronologischer Reihenfolge (ohne Anspruch auf Vollzähligkeit)

noch bis 13. Januar 2008

Andreas Hofer: The Long Tomorrow
Gemälde, Zeichnungen, Collagen, Skulpturen

noch bis 13. Januar 2008

OWL 1
Kunst in Ostwestfalen-Lippe, Gruppenausstellung mit Künstlern aus der Region Ostwestfalen-Lippe
  

noch bis 13. Januar 2008

„KünstlerInnenpost“
 2. Februar – 30. März 2008

Max Bill: ohne Anfang ohne Ende
Eine Retrospektive zum 100. Geburtstag des Künstlers, Designers, Architekten, Typografen und Theoretikers
Eröffnung: 1. Februar 2008
 

2. Februar – 9. März 2008

Wenn ein Reisender in einer Winternacht
Variationen über Max Bill
Eröffnung: 1. Februar 2008
 

26. März – 1. Juni 2008

Die Hände der Kunst
Eine Ausstellung im ersten Obergeschoss des MARTa Herford
Gastkurator: Ronny Van de Velde, Antwerpen.
Mehr als 190 Zeichnungen, Drucke und Collagen mit Händen zeitgenössischer Künstler u.a.

19. April – 27. Juli 2008

„Ad Absurdum“
Energien des Absurden von der
klassischen Moderne zur Gegenwart
Eröffnung: 18. April 2008

16. August – 26. Oktober 2008

Thomas Huber, Sammlung MARTa Herford
Eröffnung: 15. August 2008

15. November 2008 – 15. Februar 2009

Los of Control
Felicien Rops, Jacques Charlier, Marco den Breems
und Art Brut
Eröffnung: 14. November 2008

weiter Informationen hier




hier kommentieren to “MARTa 2008 – das neue Programm MARTa im Gehrybau in Herford”

Dieser Beitrag wurde bislang nicht kommentiert.

Hinterlassen Sie eine Nachricht

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>