KUNSTFREUNDE das Blog über Kunst, Künstler und Ausstellungen

Di Oktober 13th, 2009

Lehmbruckmuseum zeigt Georges Vantongerloo (1886-1965) und seine Kreise von Mondrian bis Bill

Noch bis zum 10. Januar 2010 zeigt das Wilhelm Lehmbruck Museum in Duisburg erstmals das Werk des belgischen Künstlers Georges Vantongerloo (1886-1965) in einem Kunstkontext der geometrischen Abstraktion des 20. Jhs. Mondrian ist hierbei sicher jedem und jeder ein Begriff, aber der Belgier Vantongerloo hat auch einiges zu bieten.

Vantongerloo_Tableau_zur_Skulptur_1929Bildquelle: Lehmbruckmuseum, Sammlung Schmid

Rund 140 Werke werden in Duisburg gezeigt.Vantongerloo erscheint darin wirklich wie ein unterschätzter Pionier der Moderne. Die Schau gibt nicht nur einen repräsentativen Überblick über sein Werk, sondern auch vertiefende Einblicke in die Schaffensprozesse des Künstlers, nicht zuletzt ermöglicht durch umfangreiche Dokumente aus dem Nachlass des Künstlers, die hier erstmals ausgestellt werden.

Schon ab 1917 widmete sich der Künstler, in intensiven Auseinandersetzung mit den De Stijl-Künstlern Mondrian und van Doesburg stehend, der Abstraktion. Er entwickelte architekturbezogene Entwürfe für Flughäfen, Brücken und Interieurs. Vantongerloo nahm in dieser Zeit eine führende Rolle bei der Künstlergruppe „Abstraction-Création“ ein. Bis ins  Spätwerk der 1960er Jahre, spürte er mit seinen Draht- und Plexiglasskulpturen neuen Bezügen zum universellen Raum nach.

Mit dem kogenialen Kollegen Max Bill verband ihn seit den 1930er Jahren eine Künstlerfreundschaft. Und so passt die Schau gut in das Bauhausjubiläumsjahr, es ging weiter. Überall in Europa.

[ad#ad-fuer-beitraege]




hier kommentieren to “Lehmbruckmuseum zeigt Georges Vantongerloo (1886-1965) und seine Kreise von Mondrian bis Bill”

Dieser Beitrag wurde bislang nicht kommentiert.

Hinterlassen Sie eine Nachricht

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>