KUNSTFREUNDE das Blog über Kunst, Künstler und Ausstellungen

So September 21st, 2008

Kunstraum Syltquelle im Schaum und Schein

Ein besonderer Ausstellungsort ist ohne Frage, die Syltquelle hoch im Norden der Republik im Örtchen Rantum. Dort wird nicht nur seit einer Weile Mineralwasser produziert, sondern ist auch immer Kunst zu Gast.

Die rege und weltoffene Kuratorin und Vorsitzende Indra Wussow hat nicht nur die schon seit Jahren bestehende Kooperation mit Südafrika wieder erweitert, oder den 9. Inselschreiber ausgelobt, nein es gibt auch wieder neue Kunst zu sehen.

Ab dem 21. September 2008 bis zum 20. November 2008 wird die Ausstellung „Schaum und Schein“ gezeigt. Ka Bomhardt und Oliver Oefelein zeigen Rauminstallationen und Objekte . Ihre Kunst stellt in ihrer Inszenierung vermeintlich Reales ironisierend in Frage.

Also geht es bei „Schaum und Schein“ vorrangig um die Frage, nach Realität und Illusion, nach Funktion und Schein. Der gläserne, runde Ausstellungsraum der Sylt-Quelle liefert hierfür den ausgefallenen Ort.

Die Innenseite der Glasflächen und die darauf zurückgeworfenen Reflektionen und Spiegelungen des Innenraumes mit den Bildern transparenter Durchblicke in die Natur überlagern sich immer wieder.  Schon hier setzt die Abgrenzung zwischen Scheinbarem und Wirklichem ein.

Meerschaum (der Gischt) wird zu künstlichem Hartschaum, Natur und Dämmaterial werden ausgetauscht.

Bildquelle: kunstraum syltquelle: Oliver Oefelein: Blaue Rohrpaste

In der künstlerischen Arbeitsweise sowohl von Ka Bomhardt, als auch von Oliver Oefelein ist ein Hin- und Herkippen zwischen abstrakten Gedankengängen und dem Hang zum Surrealen immer dabei.

Das heißt es begegnen einem Alltagsgegenstände (Möbelstücke, PVC-Rohre), die dann nicht Alltagsgegenstände bleiben, sondern ihrem Schein ein Schnippchen schlagen.

Na dann mal rein in den Schaum.

[ad#ad-fuer-beitraege]




hier kommentieren to “Kunstraum Syltquelle im Schaum und Schein”

Dieser Beitrag wurde bislang nicht kommentiert.

Hinterlassen Sie eine Nachricht

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>