KUNSTFREUNDE das Blog über Kunst, Künstler und Ausstellungen

So Januar 3rd, 2016

Kunsthaus Apolda zeigt „Vom Allmächtigen zum Leibhaftigen“ Sammlung SØR Rusche Oelde Berlin

Da wird sich aber ganz weit religiös aus dem Fenster gelehnt und es ist wohltuend, dass die „klitzekleinen“ Grundlagen des christlichen Abendlandes mal wieder in das bildliche Bewußtsein gebracht werden. Im Kunsthaus Apolda werden über 100 Werke aus der renommierten Sammlung SØR Rusche Oelde Berlin vom 10.01. bis 28.03.2016 unter dem Titel „Vom Allmächtigen zum Leibhaftigen“ gezeigt.

Im Prinzip startet damit schon die Lutherdekade und die Ausstellung ist ein Pre-Pre-View des kommenden Lutherjahres.
Es geht in der Ausstellung um die Darstellung der Religion in der Kunst. Das Thema Religion in der Kunst ist dabei so vielfältig wie die beteiligten Künstlerinnen und Künstler. Spannend wird die Ausstellung durch die dazu genommenen Meister des holländischen Barock aus dem 16. und 17. Jahrhundert. Hier geht es um den Religionskrieg evangelisch gegen katholisch mit anderen Mitteln und eine erstaunliche Parallelität der Ereignisse zur Zeit in der Welt ist nicht zu verleugnen. Nur dass es globaler scheint und jetzt eine andere Weltreligion ihr Verhältnis zum 21. Jahrhundert, der Macht und des Geschäfts klären muß.
In der Werkauswahl für diese Ausstellung wird deutlich, wie stark sich die künstlerischen Auffassungen der vielfältigen Mythen und Erzählungen der Bibel im Laufe der Jahrhunderte geändert haben, aber auch, wie sehr die Überlieferungen und die Auseinandersetzung mit dem Christentum auch heute noch eine unendliche Inspirationsquelle für viele Künstler sind.
Die im Barock häufig verarbeiteten Motive, etwa die Heilige Familie, Kreuzigungs- und Auferstehungsszenen, treffen auf den überaus modernen Umgang mit dem Thema, etwa Papstbildnisse in Konservendosen oder kritische Betrachtungen über religiösen Fanatismus. Viele zeitgenössische Künstler orientieren sich an altmeisterlicher Malerei und füllen die vertrauten Themen mit neuen Bedeutungsebenen, etwa der Leipziger Michael Triegel, der für sein Bildnis des ehemaligen Papstes Benedikt XVI. im Vatikan große Anerkennung errang. Doch auch die Wurzeln des christlichen Glaubens und seiner Ikonographie werden anhand einiger Schlüsselwerke einer näheren Betrachtung unterzogen.
Alle Werke der Ausstellung „Vom Allmächtigen zum Leibhaftigen – Religiöse Motive in der SØR Rusche Sammlung Oelde/Berlin“ stammen aus dem Bestand des Sammlers Thomas Rusche, für den die Verbindung von barocker und zeitgenössischer Malerei sowie das Aufspüren religiöser Bezüge in den Werken heute erfolgreicher Künstler zum Sammler-Konzept gehört. Zur Ausstellung erscheint ein 160 Seiten starker Katalog mit vielen Abbildungen und fundierten Texten. Kunsthaus Apolda Vom Leibhaftigen zum Allmächtigen vom 10. Januar bis 28. März 2016

Künstlerliste:
Martin Assig | Zoltan Bela | BEZA | Irene Bisang | Marlene Dumas | Martin Eder |
Wolfgang Ellenrieder | Carsten Fock | Jana Gunstheimer | Paule Hammer | Jim Harris | Katrin Heichel | Kathrin Henschler | Pieter Hugo | Lisa Junghanß |M. Kardinal | Ruprecht von Kaufmann Herbert Klümpen | Pavel Ksiazek | Rosa Loy | Jonatha Meese | Jochen Plogsties | Paul Pretzer | Olaf Quantius | Nicola Samori | Martin Schepers | Cornelia Schleime | Claus Stabe | John Stark | Sofie von Stillfried | Annelies Strba | Christopher Thomas | Michael Triegel | Markus Uhr

Save

Merken

Merken




3 Kommentare to “Kunsthaus Apolda zeigt „Vom Allmächtigen zum Leibhaftigen“ Sammlung SØR Rusche Oelde Berlin”

Vom Allmächtigen zum Leibhaftigen – Arbeiten von Uta Schotten in Telgte | Galerie Hoffmann Contemporary Art sagte:

[…] der zeitübergreifenden Verbindung von Leben und Glauben in ihrem dialogischen Charakter nach. Die Schau wurde bis zum März 2016 im Kunsthaus Apolda […]

Do 21. April 2016 at 11:58

Vom Allmächtigen zum Leibhaftigen – Arbeiten von Uta Schotten Museum RELIGIO | Galerie Hoffmann Contemporary Art sagte:

[…] der zeitübergreifenden Verbindung von Leben und Glauben in ihrem dialogischen Charakter nach. Die Schau wurde bis zum März 2016 im Kunsthaus Apolda […]

Do 21. April 2016 at 11:59

Telgte zeigt Vom Allmächtigen zum Leibhaftigen – Sammlung SØR Rusche Oelde Berlin | kunstfreunde sagte:

[…] 100 Werke aus der renommierten Sammlung SØR Rusche Oelde Berlin. Die Ausstellung war vorher in Apolda zu sehen und wer sie dort verpasst hat, der sollte unbedingt noch ins Münsterland reisen. Noch […]

Mi 12. April 2017 at 10:18

Hinterlassen Sie eine Nachricht

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>