KUNSTFREUNDE das Blog über Kunst, Künstler und Ausstellungen

Mi Februar 10th, 2016

Kunsthalle Emden zeigt Vitaminbombe – Früchtebilder

Wenn in der Kunsthalle Emden ab dem 13. Februar die Ausstellung “VITAMINBOMBE. Früchtebilder von Picasso bis Warhol” (13.2. – 29.5.2016) läuft, kann man sich auch fragen, ob das die kunsthistorische Antwort auf den Smoothieboom ist. Oder ob das Wort Stillleben mit Früchten eher unsexy ist. Aber egal mal eine interessante Idee, bekannte Arbeiten neu zu arrangieren.Aber jetzt zeigt die Kunsthalle Exponate aus einer Privatsammlung und wenn andere Leute Tische sammeln, warum nicht auch Früchte.

In den vergangenen 40 Jahren hat der Unternehmer, Wissenschaftler und Stifter Professor Dr. Rainer Wild eine private Kunstsammlung aufgebaut, die allein auf das Abbild der Frucht in der Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts fokussiert ist. Über 300 Gemälde, Zeichnungen, Aquarelle und Grafiken sowie plastische Arbeiten und jüngst auch Videos zählen zu der weltweit einzigartigen Sammlung.

Wild Lesser Ury

Bildquelle: Lesser Ury (1861–1931), Früchtestilleben, o. J., Pastell auf Presspappe, 34,4 x 49,3 cm, Sammlung Dr. Rainer Wild, Heidelberg

Die Ausstellung präsentiert mit 115 Werken einen Querschnitt aus der Sammlung in 15 Kapiteln, nach Fruchtsorten geordnet. Die große stilistische Spannweite der Auswahl reicht von der Klassischen Moderne über die Kunst nach 1945 bis in die Gegenwart. So führt sie international anerkannte Künstler von Arman über Paul Klee oder Pablo Picasso bis zu Thomas Zipp zusammen, und lädt zugleich zur Entdeckung bislang unbekannterer Kunstschaffender ein. Erläuterungen zur botanischen Herkunft, Tradition und Bedeutung in der Kunstgeschichte sowie gesundheitlichen Auswirkungen auf den Organismus machen den Ausstellungsbesuch zu einem oftmals überraschenden und aufschlussreichen Natur-Spaziergang im Museum.

Galerie Hofffmannarchäow




hier kommentieren to “Kunsthalle Emden zeigt Vitaminbombe – Früchtebilder”

Dieser Beitrag wurde bislang nicht kommentiert.

Hinterlassen Sie eine Nachricht

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>