KUNSTFREUNDE das Blog über Kunst, Künstler und Ausstellungen

Di Februar 12th, 2013

Kunstausstellung Yoko Ono. Half-a-wind show. Eine Retrospektive in der Frankfurter Schirn

Vom 15. Februar bis zum 12. Mai 2013 zeigt die Frankfurter Schirn die Ausstellung „Yoko Ono. Half-a-wind show“. Kaum zu glauben, dass eine Ikone des 20.Jahrhunderts und wirklich gute Fluxuskünstlerin mal 80. Jahre alt wird. Wer diese durchaus mit Humor begabte und klare Künstlerin mal live erlebt hat, kann nur vor Hochachtung den Hut ziehen. Auch wenn sie unumwunden zugibt, dass viele Ihrer Einlader, die Witwe von John Lennon einladen, bekommen sie immer Yoko Ono und das ist auch in Frankfurt so. Die beachtenswerte Ausstellung von ihr 2008 in der Kunsthalle Bielefeld machte Lust auf mehr.

Aber jetzt zu der Ausstellung: Yoko Ono ist eine der einflussreichsten Künstlerinnen unserer Zeit. Zu ihrem 80. Geburtstag bereitet die SCHIRN eine umfassende Retrospektive vor, die eine charakteristische Auswahl der letzten 60 Jahre ihres Schaffens präsentiert und so die mediale Vielfalt im Werk der Künstlerin sowie die zentralen Themen ihres OEuvres beleuchtet.
Bekannt wurde Yoko Ono mit ihren richtungsweisenden Arbeiten in den frühen 1960er-Jahren, die zuerst in New York und später in Japan gezeigt wurden, darunter die 1961 und 1962 ausgestellten „Instructions for Paintings“, die Performance „Cut Piece “ sowie das 1964 erschienene Buch „Grapefruit “, das diese Entwicklung festigte. Besondere Aufmerksamkeit legt die Retrospektive auf Yoko Onos Werke aus den 1960er- und 70er-Jahren, ihren Einfluss auf Fluxus-Bewegung, Konzept- und Performancekunst, Environments, Film, Musik, ihren Einsatz für den Frieden sowie ihr Engagement, diesen bahnbrechenden Ideen den Weg zu bereiten. Auch mehrere große Installationen und andere aktuelle Werke werden in der Ausstellung zu sehen sein.

Die Ausstellung läuft in Frankfurt vom 15.2. bis zum 12.05.2013




hier kommentieren to “Kunstausstellung Yoko Ono. Half-a-wind show. Eine Retrospektive in der Frankfurter Schirn”

Dieser Beitrag wurde bislang nicht kommentiert.

Hinterlassen Sie eine Nachricht

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>