KUNSTFREUNDE das Blog über Kunst, Künstler und Ausstellungen

Mo Juli 28th, 2014

Kestnergesellschaft zeigt Wall, Gursky, Rauch

Man könnte sie die Glorreichen Drei nennen, wenn das nicht irgendwie schon besetzt wäre und das Sprengelmuseum auch in Hannover auch gerne drei Künstler in einer Ausstellung gemeinsam präsentiert. z.B. 2009 Macke, Marc, Delauney

Die Ausstellung andreas gursky | neo rauch | jeff wall
läuft in Hannover noch bis zum 26. oktober 2014

Wenn man drei der bedeutendsten Künstler der Gegenwart die nicht ganz zu einer Generation gehören in einer Ausstelllung zusammenbringt, muß schon etwas tiefgreifendes die Herren verbinden. Als Querverbindungen wurden von den Ausstellungsmachern, die vorhandenen Ansätze an der Tradition des figurativen Bildes anknüpfen und diese in der eigenen künstlerischen Art weiter zu entwickeln und zu aktualisieren.

Plakat der Ausstellung

Alle drei verknüpfte Mittel, Kategorien und Konventionen der Malerei und führen sie in anderen Medien fort. Zum Beispiel in Zeichnungen und Skulpturen wie bei Rauch oder in großformatigen Fotografien bei Gursky und Wall.

In der Ausstellung zum visuellen Experiment angeordnet, entwickeln diese eigenständigen Werke das Potential zu unerwarteten Entdeckungen, Kontrasten und Verweisen. Dabei eröffnet sich ein weites Spektrum bildlicher Darstellungsmöglichkeiten: Sie reichen vom dokumentarischen Abbild, der kinematografischen Inszenierung, über die fantastische Kombination und irreale Konstruktion bis hin zur formalen Abstraktion.

Ein interessantes Entdeckungsfeld.




hier kommentieren to “Kestnergesellschaft zeigt Wall, Gursky, Rauch”

Dieser Beitrag wurde bislang nicht kommentiert.

Hinterlassen Sie eine Nachricht

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>