KUNSTFREUNDE das Blog über Kunst, Künstler und Ausstellungen

Do Januar 24th, 2008

Jason Martin verlängert in Gütersloh

Wie der Kunstverein Gütersloh mitteilte, ist die Ausstellung „For Gods Sake“ bis zum 27. Januar verlängert worden. Jason Martin (*1970, Jersey) ist einer der wichtigsten britischen Künstler seiner Generation und ein wegweisender Vertreter der zeitgenössischen monochromen Malerei. Die erste Einzelausstellung des Künstlers in Deutschland wurde von Udo Kittelmann für den Kunstverein Gütersloh und die Gütersloher Apostelkirche kuratiert.

jason-martin.jpg
Ein zentrales Interesse des Künstlers gilt der Lesbarkeit abstrakter Malerei. Ohne inhaltliche Fixierung, bieten seine Bilder einen Deutungsspielraum, der von dem jeweils gegebenen räumlichen und kulturellen Kontext beeinflusst wird. Der Titel der Ausstellung, „For Gods Sake“, spielt auf diese plurale Lesbarkeit an. „Wie man diese Worte versteht, enthüllt den eigenen Standpunkt. Ist es ein Ausruf, ein Fluchen, die Antwort auf eine Frage oder einfach ein Befund?“ (J. Martin) Das herausragende Werk der Ausstellung hat Jason Martin eigens für den Altarraum der Apostelkirche geschaffen. (s. Foto, zur Verfügung gestellt vom Kunstverein Gütersloh)

Danach geht die Ausstellung in das Mönchehaus-Museum nach Goslar.




hier kommentieren to “Jason Martin verlängert in Gütersloh”

Dieser Beitrag wurde bislang nicht kommentiert.

Hinterlassen Sie eine Nachricht

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>