KUNSTFREUNDE das Blog über Kunst, Künstler und Ausstellungen

So März 1st, 2009

Helmut Newton im Grafikmuseum Picasso Münster

Bremen muss leer sein, nicht nur das das beim Fussball zu spüren ist, nein mit dem Umbau der Kunsthalle Bremen und dem Verleihen von vielen Werken aus dem Bestand der Kunsthalle ist jetzt auch noch eine Fotosammlung mit Arbeiten von Helmut Newton auf Tour.

Newton wurde zum unerreichten Großmeister der Aktfotografie. Seine Bilder sprengten in den 1960er Jahren die Grenzen der traditionellen Werbefotografie. Wie kein anderer spielt Newton in seinen Werken mit weiblichen Rollenmustern und Klischees, er inszeniert meisterlich den voyeuristischen Blick auf den weiblichen Körper.

Bildquelle: Helmut Newton, Violettas Fuß in Mario Valentinos Schuh, 1998, Silbergelatineabzug, 60 x 50 cm © Helmut Newton Estate

Seine teilweise monumentale Fotokunst besticht durch eine kühle, ästhetisierende Erotik. Newton liebte die Frauen. Stolz, schön und unerreichbar inszeniert Newton die Modells seiner Zeit.

Die Münsteraner Ausstellung speist sich aus einem privaten Bremer Sammlungsbestand. Der zeitlichen Bogen in dem die gezeigten Arbeiten entstanden, erstreckt sich von 1970 bis 2002. Charlotte Rampling usw.

Auch seine Lebensgeschichte ist schon in kurzen Zügen beschrieben, dramatisch: 1920 als Sohn jüdischer Eltern in Berlin geboren, 1938 Flucht mit einer Kamera aus Deutschland nach Australien, Umbenennung in Newton, Ende der 1950er Jahre mit seiner Frau June zurück nach Europa. In Paris als Fotograf für die »Vogue«. Bekannte Fotobücher wie »White Women«, »Sleepless Nights« und »Big Nudes« erscheinen in den 70er. Zeitweise der berühmteste und bestbezahlteste Fotograf des 20. Jahrhunderts. Bis zu seinem Tod lebte das Ehepaar Newton teils in Monaco und teils in Los Angeles. Kurz vor seinem Tod hat Newton sein eigenes Archiv seiner ehemaligen Heimatstadt Berlin übergeben. Hinter dem Bahnhof Zoo findet sich das Helmut Newton Museum.

In der Ausstellung sind großformatige Arbeiten mit Naomi Campbell auch einige einfühlsame Portraits bekannter Persönlichkeiten wie Jeff Koons und Monica Belucci zu sehen. Präsentiert werden darüber hinaus weniger bekannte Werkreihen und Polaroids, die intime Einblicke in das fotografische Schaffen Newtons ermöglichen.

[ad#eventfotografie125x125]

[ad#ad-fuer-beitraege]

Tipp: Stadtführung Münster – 1200 Jahre Metropole des Münsterlandes




hier kommentieren to “Helmut Newton im Grafikmuseum Picasso Münster”

Dieser Beitrag wurde bislang nicht kommentiert.

Hinterlassen Sie eine Nachricht

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>