KUNSTFREUNDE das Blog über Kunst, Künstler und Ausstellungen

Fr Dezember 28th, 2007

Gestern documenta 12 Kassel – heute MARTa Herford – Jürgen Stollhans

Der gebürtige Rheda-Wiedenbrücker Jürgen Stollhans war einer der Lichtblicke in der Documenta-Halle der documenta 12. Mit seinen Arbeiten, die sich mit der Dokumentastadt Kassel auseinandersetzten, mit Kraus Maffei, der Blutwurst und dem kopflosen Hercules, hatte er Bezug aufgenommen und sich intensiv mit der Documentastadt auseinandergesetzt. Das seine Arbeiten gegenüber Brownie (der toten Giraffe) oder dem Phantomtanklastzug wenig Beachtung fanden, ist nicht Stollhans Problem. Die Arbeit im Pavillion war gut gehängt und mit den AiWEiWei-Stühlen gut korrespondierend, aber vielleicht wieder zu wenig „laut“. So kanns manchmal gehen, dabei gewesen und doch nicht gesehen worden,…

Jetzt ist Stollhans der seit langem in Köln lebt wieder in seine Heimatregion zurückgekehrt. Das MARTa Herford hat einer Kunstvereinstradition folgend, heimische Künstler bzw Künstler die aus OWL in die Metropolen „ausgewandert“ sind für eine Ausstellung wieder in die alte Heimat geholt.

Jürgen Stollhans ist dort mit von der Partie. In der Ausstellung OWL 1- Kunst in Ostwestfalen-Lippe, 26 Künstlerinnen und Künstler aus der Region. Bis zum 13.01.2008 ist die Ausstellung noch im MARTa zu sehen.

Hier einige Bildimpressionen der Ausstellung. Quelle: MARTa Herford

wedgewoodbenndistelntusche1.jpgstc_3626.jpgmenschenbilder_einzelnemanu.jpgmartinmuehlhoffchristianvos.jpglarsrosenbohminstallationsansicht_zeichnungen.jpgbruesselmansfarbe01kleiner.jpganetterosemodul_1.jpgalbrecht02jpg.jpg




2 Kommentare to “Gestern documenta 12 Kassel – heute MARTa Herford – Jürgen Stollhans”

Dieser Beitrag wurde bislang nicht kommentiert.

Hinterlassen Sie eine Nachricht

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>