KUNSTFREUNDE das Blog über Kunst, Künstler und Ausstellungen

Mi Juni 29th, 2011

Dresden zeigt die Madonnen Raffaels in der Ausstellung Himmlische Glanz

Jedes Klischee muß erstmal erfunden werden und das trifft auf keine so gut zu wie auf die Kunst des Raffael Santi. Er schuf die großen Altartafeln mit dem himmlischen Glanz der Madonnen. Vor knapp 500 Jahren schuf Raffael, die beiden vielleicht bekanntesten Darstellungen dieser Gattung, die „Sixtinische Madonna“ und die „Madonna di Foligno“.

Beide Meisterwerke standen damals mutmaßlich zusammen in seiner Werkstatt. Eine Sonderausstellung führt sie jetzt erstmals wieder zusammen: „Himmlischer Glanz. Raffael, Dürer und Grünewald malen die Madonna“.  Diese  Ausstellung wird möglich, da der Chef des Vatikan nach Deutschland kommt. Papst Benedikt XVI. kommt Ende September 2011 in seine alte Heimat und bringt quasi die eine der Damen mit.

Bevor es aber soweit ist wird die „Madonna di Foligno“ von ihrem angestammten Platz in den Vatikanischen Museen in die Stanzen Raffaels gebracht und dort gezeigt. Am 14. Juni wird die Altartafel vor Raffaels jüngst aufwendig restauriertem Fresko „Messe von Bolsena“ in der „Stanza d‘Eliodoro“ zu sehen sein.

Die Ausstellung ist eine Kooperation der Vatikanischen Museen und der Gemäldegalerie Alte Meister und findet im Semperbau am Zwinger vom
06.09.2011 bis zum 08.01.2012 statt.


[ad#ad-fuer-beitraege]




hier kommentieren to “Dresden zeigt die Madonnen Raffaels in der Ausstellung Himmlische Glanz”

Dieser Beitrag wurde bislang nicht kommentiert.

Hinterlassen Sie eine Nachricht

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>