KUNSTFREUNDE das Blog über Kunst, Künstler und Ausstellungen

So August 22nd, 2010

Christoph Meckel in Kloster Cismar – Doppelt begabt einfach ausgestellt

Noch bis zum 31. Oktober 2010 wird ausgehend vom Schloss Gottorf im ehemaligen Kloster Cismar bei Grömitz die Ausstellung „Christoph Meckel – Bilder eines Dichters“ gezeigt. Die Ausstellung mit zeichnerischen Werken des bekannten Dichters, steht in der Reihe von Ausstellungen mit Doppelbegabungen und Literaturbezügen, die durch das Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte im Kloster Cismar etabliert hat.

Die Ausstellung präsentiert zudem in einem Katalog bisher nicht publiziertes oder jedenfalls wenig bekanntes Material aus dem grafischen Schaffen des Dichters und Künstlers Meckel.

Bildquelle: Schloss Gottorf

Jedes einzelne Blatt, das hier gezeigt und abgebildet wird, gleich ob Zeichnung, Radierung oder Holzschnitt, ist Teil eines so monumentalen und vom Umfang gigantischen Vorhabens, wie es diese Kunstgattung selten, wenn überhaupt jemals gesehen hat: einer zusammenhängenden Folge von über 1.800 Blättern, die – einem ursprünglich am Ende der fünfziger Jahre erdachten Plan folgend – den Titel »Weltkomödie« trägt. Es ist und bleibt aller Voraussicht nach eine herausfordernde Aufgabe, dieses gewaltige Werk in Gänze einmal zu veröffentlichen und zu bearbeiten.

[ad#ad-fuer-beitraege]




hier kommentieren to “Christoph Meckel in Kloster Cismar – Doppelt begabt einfach ausgestellt”

Dieser Beitrag wurde bislang nicht kommentiert.

Hinterlassen Sie eine Nachricht

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>