KUNSTFREUNDE das Blog über Kunst, Künstler und Ausstellungen

Sa Oktober 3rd, 2009

Biennale di Venezia – 3. Teil kleine Namen grosse Arbeiten

Von den Entdeckungen auf der Biennale, wenn man in Richtung Länderpavillions geht ist sicher Ägypten ein Tipp.  Adel El Siwi und Ahmad Askalany gestalten den ägyptischen Beitrag der dem Gardini vorgelagert ist (Nummer 10 im Katalog) und neben Serbien und dem venezianischen Pavillion verortet werden kann.

Die umwickelten Figuren, die Lichtregie im Raum und die großformatigen Bildarbeiten an der Wand verleihen dem Raum eine klare und doch ferne Ausstrahlung.

Die Überlegung, wie lange man an solch einer Arbeit auch zu zweit sitzt ist schon gruselig, aber toll.

Der Pavillion lohnt sich auf jeden Fall, auch wenn er in der offiziellen Publizistik und im Web nicht vorkommt.

Ägypten ist ein Tipp.

 

Auch Mexiko Nr. 30 in  einem Palazzo in der Stadt ist etwas herausragendes, auch wenn es nichts für schwache Nerven ist. Die Künstlerin Teresa Margolles lässt Angehörigen von Mordopfern des Drogenkrieges in Mexiko Leichenwasser auf die Böden wischen und blutbeschmierte Leichentücher besticken.

Der Pavillion von Singapur ist mit der Videoinstallation Life of Imitation. 2009 von Ming Wong dabei. Anrührend und ähnlich aber eben ganz anders engagiert, so dass es den Betrachter nicht kalt lässt. Bei diesen Arbeiten soll noch mal einer sagen Kunst wäre überflüssig.

Vielleicht als Beispiel wie das Anliegen und die Idee in der Wirklichkeit auch Federn lassen kann und nicht so gut wirkt wie gedacht ist an der Arbeit mit den Rettungsinseln von Tamara Grcic zu beobachten. Die Rettungsinseln sind nett, die Geräusche auch, aber es wirkt zusammen nicht wie gedacht. Zu offen, zu weit weg, keine Ahnung, aber leider nicht so toll.

Abschliessend noch eine Künstlerin, die die wenig vorkommende moderne Malerei nutzt. Im österreichischen Pavillion Nr. 3 im Gardini hat Elke Krystufek ihre Arbeiten. Hier eine kleine Impression.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 




hier kommentieren to “Biennale di Venezia – 3. Teil kleine Namen grosse Arbeiten”

Dieser Beitrag wurde bislang nicht kommentiert.

Hinterlassen Sie eine Nachricht

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>