KUNSTFREUNDE das Blog über Kunst, Künstler und Ausstellungen

So Juli 22nd, 2007

Von Zipfeln die die Weltmacht bewegen – Wimmelbuchgewimmel mit Rotraut S. Berner

Wer hat sie nicht geliebt als Kind und als Erwachsener den lieben Kleinen gerne zum Entdecken an die Hand gegeben. Wimmelbücher – einst von dem Zeichner Ali Mitgutsch ersonnen – sind sie heute von der Illustratorin Rotraut S. Berner in allen Kinderzimmer vertreten. In fast allen, vor allem in der alten Welt und in Asien. Das die „alte Welt“ durch den Gebrauch von Brillen und Altersweißheit nicht immer alle Zipfel die die Welt bewegen können als Aufreger wahrnimmt, zeigt eine Zensurgeschichte die jetzt bekannt wurde. Um die Bücher der Autorin in den USA zu verlegen, sollte die Illustratorin alles möglicherweise Anstößige aus ihren Büchern wegretuschieren. So in ihrem Winterwimmelbuch eine Stadtszene in der in einem Dachgeschoss eine Kunstausstellung zu sehen ist. Mit dabei eine Miniskulptur eines Männchens und ein Frauenakt. Auch alle Raucher und deren Utensilien sollten verschwinden. Details die erst nach aufwendiger Suche überhaupt zu finden sind! Und durch die Natur der Sache bestimmt, oft nur Millimeter groß gezeichnet vorkommen. Das war der Illustratorin doch etwas viel Zensur und Eingriff in die künstlerische Freiheit und daher gab´s kein Geschäft mit USA.Da kann man nur Stirnrunzeln und zum massenhaften Kauf der Bücher von Frau Berner aufrufen, damit die Verteidigung der künstlerischen Freiheit auch weiterhin gewürdigt wird und mutige Autoren und Illustratoren deshalb keinen Bankrott erleiden! Und im übrigen sind die Wimmelbücher auch einfach schön, liebevoll und voller Humor gestaltet, so dass es eine Freude ist, ob Groß oder Klein, in Ihnen zu blättern.Hier das „Machwerk“:




hier kommentieren to “Von Zipfeln die die Weltmacht bewegen – Wimmelbuchgewimmel mit Rotraut S. Berner”

Dieser Beitrag wurde bislang nicht kommentiert.

Hinterlassen Sie eine Nachricht

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>