KUNSTFREUNDE das Blog über Kunst, Künstler und Ausstellungen

Mi Mai 24th, 2017

Kirchentag Berlin honoriert Künstlerengagement

Das bildende Künstlerinnen und Künstler häufig angefragt werden, um bei Projekten oder Veranstaltungen ohne Honorierung ihre Arbeitn zu zeigen ist bekannt. Das der Evangelische Kirchentag jetzt in Berlin ein Künstlerhonorar zahlt ist sehr außergewöhnlich. Aber eben auch ein Zeichen, dass es geht und dass das wirtschaftliche Überleben der Kunst auch durch jeden Nutzer und jede Nutzerin gewährleistet werden kann.
Zitat: „Das Regionale Kulturprogramm in Berlin versucht, bei diesem Kirchentag diese »Künstlerbenachteiligung« zu durchbrechen. Wir zahlen Honorare an die Künstlerinnen und Künstler, die in St. Matthäus, St. Elisabeth und in der Zwinglikirche ausstellen, und auch die freiberuflichen Autorinnen und Autoren dieser Zeitung erhalten ein Honorar für ihre Tätigkeit. Wir wollen nicht, dass Künstlerinnen und Künstler, die in prekären Verhältnissen arbeiten müssen, noch mehr ausgebeutet werden.“
Den ganzen Text und die Entwicklung dahin ist hier zu finden.

Eine gute Entwicklung, die überall in den Kanzleien, Büros, Foyers der Stiftungen, Banken, Rechtsanwälte usw. einziehen sollte. Spannend wird dann, ob der Automatismus, auf die Honorare auch Künstlersozialkasse und VG Bildkunstbeiträge zu zahlen auch greift. Dann könnte diese löbliche Entwicklung auch schnell wieder zu Ende sein.




hier kommentieren to “Kirchentag Berlin honoriert Künstlerengagement”

Dieser Beitrag wurde bislang nicht kommentiert.

Hinterlassen Sie eine Nachricht

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>