KUNSTFREUNDE das Blog über Kunst, Künstler und Ausstellungen

Mo August 11th, 2008

Das Kunstherz von Deutschland schlägt in der Provinz

Große Kunstevents sind in Deutschland zu Hause. Die documenta in Kassel, das Skulpturenprojekt in Münster, die Akademierundgänge, die Feste rund um die renommierten Museumsmeilen. Schön und wirklich gut.

Wie schon das art-magazin vor einer Weile und ich hier im Kunstfreunde-blog auch schon oft berichtet habe, ist es mal wieder an der Zeit auf die wirklichen Macher der Kunst in Deutschland hinzuweisen.

Das „Kunst“-Herz nicht als medizinischer Faktor, sondern als Motor in der Kunst- und Ausstellungsszene Deutschlands schlägt in der vermeintlichen Provinz und pumpt von dort immer wieder Ideen, Wettbewerbe und Projekte in die Kunstwelt.

Eine dieser Initiativen die Erstaunliches in einer Region bewegen, die nicht unbedingt für Kunst und Kultur steht, sondern für Ferien, Sommer, Erholung und Wassersport ist die Gemeinde Hooksiel.

Dort hat sich schon seit Jahren ein Kunsthaus etabliert. Viele Kunstinteressierte und Kunstschaffende vor Ort haben sich 2005 darüber hinaus in dem Förderverein Kunst- und Erlebnispfad Hooksiel e.V. zusammengeschlossen und sind dabei über Einladungswettbewerbe zeitgenössische Bildhauerinnen und Bildhauer für die Gemeinde und ihren historischen Kern zu interessieren.

Dort soll ein Kunst-und Erlebnispfad entstehen. Entlang der Langen Straßen stehen fast 20 mögliche Standorte für Skulpturen zur Verfügung.

Die erste Skulptur „Stine und ihre Kinder“ ist schon aufgestellt. Für die nächsten beiden Standorte lief der Wettbewerb bereits und sieben Künstlerinnen und Künstler haben ihre Arbeiten vorgestellt, die in einer Jurysitzung vorgestellt wurden.

Karin Mennen
Michael Anders
Thorsten Schütt
Angela Große
H.C. Petersen
Traudl Knoess
Norbert Marten

Die Bekanntgabe der Gewinner diese zweiten Abschnittes steht noch aus. Die Mittel, um die Arbeiten für den Erlebnispfad realisieren zu können, stellen in erster Linie Förderer, Sponsoren und die Vereinsmitglieder auf, die so dokumentieren, dass ihnen gute Kunst in ihrem öffentlichen Raum für Einheimische und Gäste wichtig ist. Auch die Gemeinde Wangerland und die Kultur im übergeordneten Raum Jever hilft mit, so dass die Sache eine runde Gemeinschaftsaufgabe mit viel Schwung und Energie geworden ist.

[ad#ad-fuer-beitraege]




1 Kommentar to “Das Kunstherz von Deutschland schlägt in der Provinz”

Popmusik zwischen westfälischer Provinz und Hamburger Schule | Die Ostwestfalen sagte:

[…] Herz schlägt in der Provinz” und auch das Kunstmagazin Art stellt seit geraumer Zeit provinzielle Kunstvereine […]

Do 6. November 2008 at 21:07

Hinterlassen Sie eine Nachricht

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>